The Feelgood McLouds - Saints & Sinners (2021)
The Feelgood McLouds - Saints & Sinners (2021)
- Werbung -
Dedication Records

The Feelgood McLouds dürften Anhänger*innen des Celtic/Folk-Punk mittlerweile wohl bestens bekannt sein. Nach dem selbstbetitelten Debüt von 2017 und dem letztes Jahr erschienenen Life On a Ferris Wheel folgt also jetzt die EP Saint & Sinners

Musikalisch wird abermals Genretypisches dargeboten: Dudelsack und Banjo, punkrocklastige Gitarren und auch ne Tin Whistle. Letztgenanntes ist leider etwas unterrepräsentiert, dafür gibt’s immer mal wieder ne schöne Banjo-Ladung serviert. Wer bekommt denn bitte keine gute Laune, wenn irgendwo ein Banjo zu hören ist?

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

Textlich zeigt die Band zudem, dass nicht nur die gute alte Hopfenkaltschale besungen werden möchte (und sollte). Auch Armut, Flucht und die globale Verteilungsgerechtigkeit wird besungen und hervorgehoben (Saints & Sinners, unten im Video zu sehen). Ein wichtiges Thema, was zwischen Banjos, Kneipentexten und Märchenerzählungen keineswegs untergehen darf. Macht die Band auch nicht wirklich unsympathischer.

„People who flee from war, are welcome alle the time, they are not the problem, the fucking problem is the dime.
Pay the people wages and do not let them die, scissors cutting brutally, getting bigger all the time“

– Saints & Sinners

The FeelgoodMcLouds liefern auf Sinners & Saints mal wieder und machen zum wiederholten Male Lust auf Mehr! Zu erwerben gibt es die EP als CD über die Band oder über Wolverine Records.

Fazit: Bierseelig, Politisch, Sláinte

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein