- Werbung -
Nuclear Blast

Die bevorstehende Year Of The Knife-Tour wird ohne xServitudex als Support stattfinden. Grund hierfür sind rassistische und homophobe Aussagen des xServitudex-Sängers James Fisher.

Die menschenfeindlichen Äußerungen, die Frontmann James Fisher in einem regionalen Gruppenchat von sich gegeben hatte, wurden nach außen getragen und verbreiteten sich so über Twitter. Einzelne Bandmitglieder haben sich bereits via Twitter von Fisher distanziert. xServitudex hat bereits ihre Facebook-Seite gelöscht. Es ist davon auszugehen, dass sich die Band auflöst. In Twitter existieren vereinzelt Screenshots von den rassistischen Aussagen Fishers.

Year Of The Knife verkündete bereits via Twitter, dass in dieser Woche ein Ersatz für die britische Straight Edge-Band verkündet werden soll.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

YOFK selbst veröffentlichte 2018 mit First State Aggression ihr bislang letztes Release, das erst in diesem Jahr noch einmal von Pure Noise Records auf Vinyl aufgelegt wurde.

Twitter

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

YEAR OF THE KNIFE – Europa-Tour 2019

17.05. Nottingham – Rough Trade (United Kingdom)
18.05. Leeds – Temple Of Boom (United Kingdom)
19.05. Glasgow – Audio (United Kingdom)
20.05. Newcastle – The Head Of Steam (United Kingdom)
21.05. Cardiff – Fuel Rock Club (United Kingdom)
22.05. London – New Cross Inn (United Kingdom)
23.05. Paris – Olympic Café (United Kingdom)
24.05. Mannheim – JUZ (United Kingdom)
25.05. Querfurt – Return To Strength Fest (Germany)
26.05. Dresden – Chemiefabrik (Germany)
27.05. Warsaw – Poglos (Poland)
28.05. Berlin – Trinkteufel (Germany)
29.05. Hannover – LUX (Germany)
30.05. Geleen – Café De Meister (Netherlands)
31.05. Crailsheim – Jugendzentrum (Germany)
01.06. Aarschot – Revelation Fest (Belgium)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein