Young And In The Way - Pressebild
Young And In The Way - Pressebild
- Werbung -
Dead Serious Recordings

Die Crust-Punk / Black Metal Band Young And In The Way aus North Carolina, USA löst sich aufgrund von diversen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs auf.

Ein DIY-Veranstaltungsort namens Trumbullplex aus Detroit ging über Facebook mit den Vorwürfen an die Öffentlichkeit. Die Band soll nach einer Show im Haus des Promoters übernachtet haben und sich dort an Frauen gegen ihren Willen vergriffen haben. Die komplette Anschuldigung gegen die Band findet ihr bei unseren Kollegen von Metal Injection.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Young In The Way lehnen die Vorwürfe gegen sich entschlossen ab. Gleichzeitig erkennen sie die Schwere der Vorwürfe und kündigten ihre Auflösung an, da sie ihre Unschuld nicht beweisen können. Hier das Statement der Band:

An accusation of sexual assault has been made against members of our band.

As a band and as individuals, we are disgusted that someone was sexually assaulted at an event that we were a part of. We applaud the victim’s courage to talk about it and we support her decision (and right) to name her aggressors. We stand by what we said when we learned about this incident – no member of our band was responsible for this crime. Let us be very clear – our response to this accusation is not an attempt to discredit the victim, we believe her, we’re sorry this happened to her, and we support her. But it was not us.

Victims’ voices can and should be amplified, and we are not sure there’s any decent way to respond to an accusation like this without accepting fault. We can’t accept fault, but we also can’t prove our innocence. That we could even be suspected of such a crime brings us to the end of the road. YAITW is no longer on Deathwish Inc and will not be playing anymore shows. There is nothing left for us to say.

Lastly, do not attack the victim. There is no room for that here.

Young In The Way stand bereits schon 2014 negativ in der Öffentlichkeit. Dort wurde der Band vorgeworfen rechtsradikale Ideologien zu unterstützen.

 

- Werbung -
Vorheriger BeitragTHE DEAD PRESIDENT im Frühjahr auf Tour
Nächster BeitragSVETLANAS auf Tour mit CHRISTMAS und TONY GORILLA
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein