THE DEAD PRESIDENT im Frühjahr auf Tour

0

Moskau’s Ska-Punk Export The Dead President kommt uns auch 2018 in Deutschland besuchen. So schickt Billig People Booking die Jungs im März auf Tour, die wir für euch mit präsentieren dürfen.

The Dead President Tour 2018

22.03.18 BLR-Grodno, Privat
23.03.18 PL-Gliwice, c.k.n.13
24.03.18 D-Rostock, JAZ
25.03.18 D-free to book
26.03.18 D-Berlin, Schokoladen
27.03.18 D-Bonn, N8lounge
28.03.18 D-Essen, Don´t Panic
29.03.18 D-Hamburg, Menschenzoo
30.03.18 D-Osnabrück, Dirty+Dance
31.03.18 D-Dresden, Jugendhaus Roter Baum
01.04.18 CZ-Prag, Klub 007
02.04.18 SVK-Kosice, Collosseum
03.04.18 SRB-Beočin- Underground Disco Beočin
04.04.18 SRB-Starcevo, Kreativni Kulturni Klub
05.04.18 SRB-Ladovica, Sport field
06.04.18 SRB-Pozarevac, Klub KB

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragBAD RELIGION im Sommer auf Europatour
Nächster BeitragYOUNG AND IN THE WAY – Auflösung aufgrund von sexuellen Missbrauchsvorwürfen
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein