- Werbung -
WTF Records

Slope haben sieben Jahre nach ihrer Bandgründung und zwei gefeierten EPs im März ihr erstes Studioalbum vorgelegt, das über BDHW Records unter dem hübschen Titel Street Heat erschienen ist. Wir nahmen den Nachfolger von Losin‘ Grip zum Anlass, uns von von der gesamten Band ihre 10 Records Worth To Die For vorstellen zu lassen – und ab dafür!

Ich bin Simon von Slope und zusammen mit Fabio am Mikro. Da sich unser Sound aus sehr vielen verschiedenen Stilen zusammensetzt und wir auch teilweise völlig unterschiedliche Musik geil oder kacke finden hat es unser Meinung nach am meisten Sinn gemacht, dass hier jeder zur Sprache kommt. Im Endeffekt find ich aber auch alle genannten Platten geil haha, hätte aber wohl nur 2-3 auch in meine Top 10 aufgenommen. Ich hab nen ähnliches Feature wie AWAY FROM LIFE im Freundeskreis etabliert: „Welche Platte würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?“ (wenn dort auch nen Plattenspieler wäre und Stromanschluss und Boxen am besten auch), demnach waren wir schon vorbereitet!

Weitere 10 Records Worth To Die For »


Paddy’s (Drums) Picks:

1.

Black Sabbath – Sabotage

Patrick mit Black Sabbath-Platte
Patrick mit Black Sabbath-Platte

Als ich gehört habe ich solle mir zwei Alben aussuchen, die mir besonders nahegehen, ist mir direkt Sabotage von Black Sabbath eingefallen. Die Entscheidung hierfür ist mir relativ leichtgefallen.

- NEWSLETTER -

Im Kopf festgesetzt hat sich die Platte bei mir, als unser Guitarlord Jizzy die CD mitgebracht hat, um was in unserer alten Tourklapperkiste während der Fahrt zu hören. So alt wie das Ding ist hatten wir keinen Anschluss für’s Handy und so konnte jeder mal ne CD mitbringen. Meiner Meinung nach ist jeder Song ne absolute Granate und wird nicht langweilig zu hören.

Auch wenn es nicht zu den ersten vier Black Sabbath Alben gehört, worauf jeder schwört, ist das meine Lieblingsplatte der Band.

2.

Leeway – Desparate Measures

Patrick mit Leeway-Platte
Patrick mit Leeway-Platte

Desperate Measures ist meine zweite Wahl. Leeway beeindruckt mich vor allem wegen dem super geilen Frontmann, Eddie Leeway, der eine einzigartig geile Stimme hat.

Dazu kommt die Abwechslung zwischen trashigen und groovigen Parts, bei denen keine Hüfte still bleiben kann. Zusätzlich kommen zahlreiche Tempowechsel, die die Songs interessant gestalten.

Jizzy’s (Gitarre) Picks:

3.

Lucy Brown – Lucy Brown

Absoluter Geheimtipp, entdeckt zu Zeiten in denen ich komplett grün ins Kissen gedrückt wurde. Alleine mit den unendlichen Weiten des Internets.

Innovativer kann man Funk-Rock nicht gestalten. Die Scheibe ist einer der meist gespieltesten meines Lebens. Grove, Soul, heftige Bassline, krankes riffing und soli so eigen und unvorhersehbar. Gene Hawkins singt alles an die Wand! Einer der rundesten Scheiben aus den Ende 80ern. „People will say we were slightly ahead of their time. Something memorable from that era. Don’t have an idea what a legacy would be. We were definitely the sum of our influences, dammit! “ Riffmaster Luis Peraza <3

Jizzy mit Lucy Brown-Plate
Jizzy mit Lucy Brown-Plate

Songs, die man hören sollte: Auf jeden alle Songs!

4.

Red Hot Chili Peppers – Uplift Mofo Party Plan

Die einzige Platte die die Peppers jemals in Originalbesetzung aufgenommen haben. Für mich ist das der wahre RHCP-flavour. Auf dieser Platte ist der Spirit in seiner reinsten Form festgehalten. Flea, Anthony Kiedis, jack irons und Hillel Slovak, mein all time Fav Gitarrist. Der Skinny sweaty man hatte style an seiner Strat. Legendäres Riffing. Das Vorbild vom Vorbild. Hat schon oft wehgetan darüber nachzudenken was die Jungs noch zusammen geschaffen hätten. Wer den alten Stuff nicht kennt, sollte sich überraschen lassen.

Songs die man sich anhören sollte: Fight Like A Brave, Funky Crime, Backwoods, Subterranean Homesick Blues, No Chump Love Sucker, Organic Anti-Beatbox Band, Special secret Song inside, Me And My Friends.

Simon’s (Gesang) Picks:

5.

Alice in Chains – Dirt

Mit Alice in Chains ist der beste Sänger aller Zeiten geboren worden. Layne Staley berührt einfach jeden, wer was Anderes sagt ist gefühlstot. Dazu kommen dann noch diese eingängigen harten Riffs von Jerry Cantrell in Kombi mit unfassbar guten Solis. Diese Platte ist auch definitiv die, die ich auf ne einsame Insel mitnehmen würde. Als ich erstmals die CD im Auto gehört hab, war mein erster Gedanke „ganz schön lahm die scheiße“. Glücklicherweise war das eine von wenigen CD in dem Auto (Toyota Aygo, das Auto hatte ich mir für ne gewisse Zeit von Jizzy ausgeliehen, der nen Bänderriss hatte und nicht fahren konnte) und ich musste zwangsläufig noch öfter reinhören. Jetzt ists meine alltime-favorite Platte und Band. Favorite Song: Rooster.

5 Hardcore-Bands aus dem Ruhrpott mit Simon von SLOPE

6.

Pink Floyd – The Darkside Of The Moon

Simon mit Pink Floyd-Platte
Simon mit Pink Floyd-Platte

Pink Floyd sind natürlich ein Meilenstein der gesamten Musikgeschichte. Sehr experimentell und trotzdem sind die Songs zugänglich. Verrückte Effekte bei denen ich mich frage wie das in den frühen 70igern gemacht wurde und eine Vielzahl von Instrumenten die eingesetzt werden. Der Song kommt The Great Gig In The Sky kommt sogar (fast) ganz ohne Lyrics aus obwohl jede Menge Gesang im Stück vertreten ist. The Darkside Of The Moon ist auf jeden Fall das von mir meistgehörte Album von Pink Floyd und Nummer zwei auf der einsamen Insel. Komplex und schön. By the way, bevor ich Band kannte, dachte ich immer Pink Floyd wäre eine Person, Vorname Pink Nachname Floyd.

Flow’s (Bass) Picks:

7.

Mudvayne L. D. 50

Bei dem Album steht für mich ganz klar die Bassarbeit im Fokus. Ryan Martinie gibt der Platte so viel Input mit seinen unvergleichbaren Spieltechniken das für mich als Basser diese Platte immer wieder mal abgespielt werden muss. Kranker Typ. Auch musikalisch eine meiner Highlight Bands die für mich schon immer eigene Wege gegangen sind. Chaotisch und definitiv was Eigenes.

Songs, die man Hören sollte: Dig, Pharmaecopia, Know Forever, Death Blooms.

8.

Rage Against The Machine – Evil Empire

Für mich der Allrounder in der Anlage. Kann man nicht zu oft hören. Viel gibt es dazu auch eigentlich nicht mehr zu sagen! Die Platte ist von den Lyrics bis hin zu dem Instrumentalen Zusammenspiel einfach ein großes funky groovy Ausrufezeichen!

Fabio’s (Gesang) Picks:

9.

Ben Howard – Every Kingdom

Diese Platte hat mich durch die beschissensten Tage gebracht und löst nach gefühlt 1000-mal durchhören immer noch was aus bei mir. Sucht für mich bis heute seines gleichen.

10.

Notorious BIG – Life After Death

Bestes Hip-Hop-Album das je Erschienen ist da kommt für mich auch nichts dran. Wer’s nicht kennt schämt sich kurz hört es und versteht es. Biggy ist und bleibt King.


Weitere 10 Records Worth To Die For »

Street Heat ist am 12. März 2021 über BDHW Records erschienen. Holt euch das Album hier beim Label auf Vinyl oder CD. 

Anfang November vergangenen Jahres hätten Slope eigentlich bei uns auf dem Stäbruch spielen sollen, das wir aufgrund der anhaltenden Pandemie absagen mussten. Wir sind dran, dass wir den Auftritt der Hardcore-Combo aus dem Ruhrpott auf das nächste Jahr verschieben können. Unser Interview mit Slope, das wir 2017 führen konnten, findet ihr hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Werbung -
Bull Brigade
Vorheriger BeitragTokyo Lungs – Soul Music ::: Review (2021)
Nächster BeitragLAGWAGON verkünden Tour-Termine für 2022
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein