Rantanplan hat am 25. Januar diesen Jahres ihr neues Album Stay Rudel – Stay Rebel (unser Revewüber Drakkar Entertainment veröffentlicht. Wir baten ihr einziges verbliebenes Gründungsmitglied Torben Meissner (Sänger, Gitarre) anlässlich des Releases seine 10 Records Worth To Die For vorzustellen.

Weitere 10 Records Worth To Die For »

10 Records Worth To Die For mit Torben Meissner von Rantanplan

Rantanplan (Photo by Michael Raadts)

Ich hätte gern auch Beueres genannt, aber leider sieht das dann eher dünn aus, mit dem dafür-sterben. das hat schon länger alles eine andere Qualität für mich. Bis Mitte der Neunziger wurde analoges Recording auf die Spitze getrieben. Ein soundgewaltiges Beispiel ist Sepulturas Roots. Ich finde, seit dem Einzug der digitalen Recording-Methoden, wurde alles etwas blasser. Das zieht sich leider so weiter und ist auch längst allgemeine quäkige Hörgewohnheit der Handy-Generation. Blass ist das neue fett.

1Cro-Mags – Age of Quarrel

Das Album war für uns damals eine Offenbarung zwischen all dem langweiligen Metal und dem schrabbeligen Punk. wir sind dazu im Wohnzimmer meiner Eltern von Sessel und Couch runtergedived. auf den blanken Boden! Wir haben uns lädiert wie die Hornochsen, aber es war auch unglaublich geil. Wenn dieses Album man nicht sogar eine völlig neue Form der Selbstzerstörung im weltweiten Hardcore/Punk etablierte!?

2Frankie Goes To Hollywood – Welcome To The Pleasure Dom

Für mich das größte Pop-Album aller Zeiten! Allein der Kopfraum der Produktion! Wahnsinn. Ich buffte damals auf dem Sportplatz mit ein paar Buddies und wir hatten ein Radio dabei. Auf einmal kam Relax und wir hielten inne, weil das Teil so geil war.

3Guns’N’Roses – Appetite For Destruction

Damals als Austauschschüler in den US of a mit Bandana rumgerannt und das Intro von Welcome to the Jungle drehte eine Dauerschleife im Hirn. Dann in Chicago auch noch den ersten Erschossenen gesehen.

4Bad Religion – Suffer

In Sachen schnellem melodiösen Punkrock gibt es wohl keine Band, welche nicht irgendwie von Bad Beligion beeinflusst ist. Am liebsten die No Control und Against The Grain gleich mit dazu.

5Elvis Presley – Forever

Weil es mein erstes Album überhaupt war.

6Kiss – Dynasty

Weil es mein zweites Album ist und mich diese Energie von verzerrten Gitarren ab hier magisch anzog.

7Silver Bullet – Bring down The Walls No Limit Squad Returns

Bis heute ungeschlagen in Sachen Hip-Hop. Ein absolutes Meisterwerk, das wahrscheinlich die meisten der heutigen Rapper, nicht mal kennen. Hip-Hop 2019 ist schon ganz schön schlecht. Trap klingt wie ein hängengebliebener Windows-Rechner und die Rapper wie Frankensteins Monster. 20 seconds to comply!

8Falco – Einzelhaft

Als der Typ damit erschien, war die Welt danach eine andere. 100 Mio. Tonnen Haargel wurden seitdem in Deutschland und Österreich mehr verkauft. Ich war noch ein Kind, aber auch ich trug die Haare so. Ich verstand nichts von diesen halbcodierten Kokain-Texten, war aber wie hypnotisiert davon. Für mich auch eines der Alben, die ich nicht überhören kann.

9Slayer – Hell Awaits

Seit dieser Scheibe habe ich einen schlimmen Nacken. Slayer haben ein satanistisches Klageritual salonfähig gemacht und kein Christ muss deswegen in die Hölle. Wir sollten darüber froh und dankbar sein. Dadurch wurde kultureller Freiraum erkämpft, von dem wir alle heute noch profitieren. Auch wenn es Saubernazis, wie z.B. die AfD, heutzutage gerne wieder verbieten würden.

10Agnostic Front – Liberty and Justice For All

Hab ich mir auch damals in Amerika gekauft und hat mir, bis heute, sehr gut geholfen mich von den ganzen Spackomaten abzugrenzen. Das Album beginnt ja auch mit diesem ekligen Schulspruch… da gab es sogar einige Mitschüler, die wollten, das ich frühzeitiger nach Deutschland zurückkehre und schwärzten mich bei den Lehrern an. ich hab mir Tarnklamotten gekauft, geschwänzt, geraucht und laut im Auto Agnostic Front gehört. Das war mit 15! Selbstverständlich gehört auch diese Scheibe zu meinem ultimativen Rock’n’Roll-Harnisch, an dem jedes Schwert der monotonen Alltagswelt abstumpft. Ergo ich ziehe damit in den Krieg. Ergo es ist ebenfalls a Record To Die For.

Stay Rudel – Stay Rebel ist am 25. Januar 2019 über Drakkar Entertainment erschienen.

Weitere 10 Records Worth To Die For »

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben