- Werbung -
WTF Records

7 Seconds sind wieder zurück! So wurde die einflussreiche Hardcore-Punk-Band aus Kalifornien, knapp drei Jahre nach ihrer Auflösung, für Frühjahr 2022 für eine Tour mit The Circle Jerks und Negative Approach bestätigt.

Ob darüber hinaus auch weitere Shows oder gar neue Musik geplant ist, ist derzeit noch offen. Frontmann Kevin teilte jedoch bereits mit, dass auch hierzu schon bald offene Fragen beantwortet werden sollen.

In einem ausführlichen Statement ging der Sänger bereits auf die Gründe für die Wiedervereinigung ein. So wolle man sich zum einen die Möglichkeit nicht entgehen lassen, noch einmal gemeinsam mit den Circle Jerks zu touren. Zum anderen hat die Band auch durch die Hohe Resonanz bei der Wiederauflage ihres Klassikers The Crew Kraft geschöpft.

- NEWSLETTER -

7 Seconds hatten im Frühjahr 2018 aus gesundheitlichen Gründen nach knapp 40 Jahren Bandgeschichte ihre Auflösung bekanntgegeben.

Hier das ausführliche Statement von Kev zum Comeback:

Howdy, all. Kev here (in case you haven’t figured it out by now, it’s almost always Kev posting shit here).

First of all, thanks to everyone for the outpouring of love and jubilation over today’s announcement of us coming out of retirement to join our friends The Circle Jerks and Negative Approach on this upcoming tour next year. The CJ’s and NA are already out there blowing people’s minds (along with great bands like The Adolescents and Municipal Waste) so if they come through your town, be sure and catch them because it might be your one chance to see such an amazing bill.

We are beyond honored at the response. So many of you checked in today, it was quite something, despite the Facebook and Instagram outage.

There are a many questions regarding us agreeing to go back on the road and I promise I will address them all soon. Initially, we said no to the CJs offer for a number of personal reasons, mostly having to do with (as many of you know) health and family. We’re still sorting through things and suffice it to say, these next few months leading up to next March, are going to be crazy and difficult but we’re hell bent on doing it because, for all of the many things that Steve, Troy, Bobby and I have opposing opinions on, the one thing we unanimously agree on is that 7Seconds did not go out the way we wanted it to and we ended it more out of necessity and peace of mind than anything else. When you try and combine bad health, addiction, family struggles and job woes with shitty shows, poor albums sales and being broke, you’re never going to come up with a winning combination.
Anyway, some things are the same but a great deal has changed and the opportunity to go out one more time with The Circle Jerks was just too great and fun of an opportunity to let pass us by. Touring with them back in 1988 was one of the funnest things we ever did and it just felt like the one to help bring us out of retirement.

Also, becoming a part of the wonderful Trust Records family and seeing the amazing response The Crew reissue received has brought up our spirits in ways we could never verbalize.

I will have more to say on how things are coming together and share more details very very soon.

Our dear pal Nolan Erck is kindly helping us get our website back up and running. There’s not much there at the moment but please be sure to check out http://7secondsmusic.com from time to time.

For the time being, this and our Instagram (@official7seconds) will be the primary place to get all pertinent 7Seconds info.

Thank you again. We love you all and look forward to see you out there in 2022.
– Kev & 7Seconds

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Circle Jerks, 7 Seconds & Negative Approach – US-Tour 2022

Circle Jerks, 7 Seconds & Negative Approach - US-Tour 2022
Circle Jerks, 7 Seconds & Negative Approach – US-Tour 2022
- Werbung -
– Playlist: Best-Of HC-Punk 2021

Playlist folgen »

Vorheriger BeitragTEQUILA & THE SUNRISE GANG spielen Anfang 2022 Deutschland-Tour
Nächster BeitragPlanet Watson – Time To Break It ::: Review (2021)
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein