December Youth - How Are You (2020)
December Youth - How Are You (2020)
- Werbung -
Nuclear Blast

December Youth aus Düsseldorf sind zurück! Drei Jahre nach ihrem Debüt-Album Relive präsentiert uns das Quintett nun den Nachfolger How Are You, der am 27. März 2020 über Midsummer Records das Licht der Welt erblicken wird. Und bei den Jungs aus der Altbierstadt hat sich in den vergangenen Jahren ordentlich was getan.

December Youth (Presspic)

Allein zwei Besetzungswechsel an Gesang und Schlagzeug galt es hier zu verkraften. Gerade ersterer ist für Bands immer ein echter Gradmesser, prägen die Vocals den Stil einer Band doch intensiv mit und verleihen den Songs ihren ganz eigenen Touch. Hier lässt sich aber bereits vorab, kleiner Spoiler, festhalten: dem Sound der Band hat es nicht geschadet.

Denn der bewegt sich weiterhin größtenteils in Post-Hardcore- und Alternative-Gefilden. Produziert von Alex Adelhardt (Ghost City Recordings) bekommt man als Hörer während der 40-minütigen Spielzeit des Releases hauptsächlich verträumte Klänge im Midtempo-Bereich geboten. Neu hinzugekommen sind allerdings immer wieder eingestreute Elemente aus Grunge und Emo, abgerundet mit poppigen Gitarrenmelodien. Und was soll ich sagen? Genau diese Parts runden das eh schon gute Soundgefüge der Songs weiter ab und geben dem melancholisch-wütenden Grundton weitere, feine Noten. Kombiniert mit dem Gesang des Sängers Alex, der immer wieder zwischen schreiend-keifend und harmonisch-hauchend wechselt, entstehen so zehn wirklich eingängige Songs. Wer sich nun einmal an den Sound der Jungs herantasten will, sollte sich dafür direkt einmal den Opener Sway oder Pixie Dust zu Gemüte führen. Mein absoluter Anspieltipp!

December Youth – How Are You (2020)

Aber auch thematisch lassen sich Veränderungen zum Vorgänger erkennen. Denn How Are You fällt deutlich persönlicher aus, wie die Band in ihrem Pressetext erläutert. Hier zieht sich als roter Faden die Frage nach dem „Wie geht es dir?“ durch alle Songs des Albums. Denn die ist wohl eine der am häufigsten unehrlich beantworteten Fragen überhaupt.

Fazit: Die wechselhaften Jahre seit ihrem Debüt-Album haben December Youth nicht geschadet und so präsentieren uns die Jungs mit ihrer neuen Platte How are you einen würdigen Nachfolger.

Tracklist

  1. Sway
  2. City gloom
  3. Pixie dust
  4. Rain
  5. Cliché
  6. Shelter (how are you)
  7. Vergissmeinnicht
  8. Yarrow
  9. Orchid
  10. Sinner (How I am)

BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragPARKWAY DRIVE verkünden Ersatztermine für „Viva The Underdogs“-Tour
Nächster BeitragBoatless Booze Cruise 2020 – erstes gestreamtes Punk-Festival
Mein Name ist Rouven, ich bin 32 Jahre alt und komme aus Bad Berleburg in Nordrhein-Westfalen. Wenn ich nicht gerade auf Konzerten unterwegs bin, trifft man mich wahrscheinlich auf einem Fußballplatz in der Region. Musikalisch liegen bei mir die Wurzeln ganz klar im Punkrock (Pennywise, NOFX, Bad Religion, Millencolin) aber auch Hardcore-Scheiben rotieren bei mir auf dem Plattenteller (Risk it, Champion etc.).

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein