- Werbung -
Optimist

Am 10. bis 12. August 2017 feierte das ENDLESS SUMMER Festival sein 20-jähriges Jubiläum und präsentierte den Besuchern ein Line-Up mit dem besten was Hardcore, Punk, Psychobilly und Oi! 2017 zu bieten hat. So strömten wieder europaweit Besucher in die sächsische Kleinstadt Torgau, um an drei Tagen ihre Lieblingsbands zu sehen.

Wir fassen euch die Höhepunkte des ENDLESS SUMMER Festivals 2017 noch einmal zusammen:

1. Tag vom Endless Summer 2017

Nachdem wir am ersten Tag angekommen waren, hatten wir die Chance noch zwei Bands am Abend zu sehen: THE GENERATORS und SLAPSHOT. Beide Bands heizten das Publikum ordentlich ein und besonders SLAPSHOT mit ihren „Old THyme Hardcore“-Hymnen brachte die Zuschauer ordentlich in Stimmung. Eine sehr coole Überraschung für uns war, dass es in diesem Jahr auf der Zeltbühne keine Barriere gab – sehr feine Sache!




- Werbung -
Ninetynine

2. Tag vom Endless Summer 2017

Die Barrierefreiheit war wohl auch der Grund, dass ein Großteil der Hardcore Bands im Zelt spielten. Den Anfang am zweiten Tag machten LAWGIVER aus Schweden, die mit ihrer Power-Frontfrau Patricia (ehemalige Schlagzeugerin von BEYOND PINK) eine sehr gute Show hinlegte.

Es folgten TURNSTILE, die insgeheimen Headliner des Festivals, welche die Besucher von ihren Zelten in den Circle Pit lockten und diese bei Songs wie „Drop“ und „Keep me moving“ ordentlich zum Mitsingen brachten. Wie immer eine sehr energiegeladene Performance von einer der besten heutigen Hardcore-Bands.

RISK IT! waren danach so etwas wie die „Local Heroes“, da sind schon des Öfteren in Torgau auf dem ENDLESS SUMMER aufgetreten waren und so auch ordentlich Unruhe stifteten:  Die Kids flogen im Stage Dive von der Bühne wie Fliegen! Es war also das perfekte Warm-Up für TERROR, die ursprünglich auf der Hauptbühne spielen sollten, aber wegen des einsetzenden Regens ins Zelt verlegt worden. Der Band dürfte das genauso gefallen haben wie die Zuschauer. Es ist ja kein Geheimnis was Sänger Scott Vogel von Barrieren hält! Dementsprechend entstand eine typische Terror Show: Stagedives ohne Ende, haufenweise Singalongs und ein großer Circle Pit.

Auf der Hauptbühne spielten später am Abend unter anderem MAD SIND im großen Konfettiregen und DRITTE WAHL, bei dem die Stimmung vor allem beim Song „Fliegen“ seinen Höhepunkt erreichte.

LAWGIVER

COLDBURN

SIBERIAN MEAT GRINDER

BROKEN TEETH

LION’S LAW

TURNSTILE

RISK IT!

TERROR

3. Tag vom Endless Summer 2017

Nachdem wir am zweiten Tag wirklich nur sehr wenig geschlafen hatten, verpassten wir am Samstag mehre Bands – sorry! Aber unsere Ü30-Körper können eben leider auch nicht mehr so ganz wie früher. Wir sahen also einige Bands, die dann am Abend spielen, bei denen MADBALL und PERKELE unsere Favoriten waren.

MADBALL brachten die Stimmung mit ihrem NYHC und Songs wie „DNA“ oder „Doc Martens Stomp“ ordentlich zu kochen. Sänger Freddy Cricien lobte das Festival, dass es eine vereinte Underground-Szene mit Punks, Hardcore Kids, Skinheads und Psychobillies fördere und er es großartige finde, so ein Festival mit einen solchen Spirit auf die Beine zu stellen. Unser aktuelles Interview mit Freddy über ein neues Album findet ihr übrigens HIER.

Der Headliner PERKELE war der krönende Abschluss eines wieder einmal überragenden ENDLESS SUMMER Festivals, bei dem das gesamte Publikum jeden einzelnen Songs mitgrölte.

Perkele


TELEKOMA

TOXPACK

MADBALL


PERKELE

DEMENTED ARE GO

Die gesamte Galerie vom 20. ENDLESS SUMMER Open-Air findet ihr, wenn ihr auf das Bild klickt:
ENDLESS SUMMER 2017

Wir hatten wieder einmal sehr viel Spaß auf dem Festival und konnten die Zeit in Torgau wirklich jederzeit genießen. Das Endless Summer ist ohne Zweifel zu einer unserer Lieblingsfestivals geworden und wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Ausgabe. Am Ende wollen wir noch einmal bei Thomas Ecke bedanken, der uns mit AWAY FROM LIFE auf sein Festival gebracht hat. Shotout auch an all die anderen Leute, die ein solch cooles Festival möglich machen!

Happy 20th Anniversary ENDLESS SUMMER! See you next year!

- Werbung -
Demons Run Amok

2 Kommentare

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben