2015 gründeten vier von fünf Mitglieder, der ehemaligen Hardcore Band Have Heart eine neue Band namens Free. Diese katapultierten sich schlagartig mit der Veröffentlichung ihres Demos in die Hardcore-Punk Szene. Zwei Jahre später gibt es nun Nachschlag!

Free – neue EP im Stream

So wird Free nun eine neue EP mit dem Titel Ex Tenebris auf Tripe B Records veröffentlichen. Der Vorverkauf für die EP hat am Montag, den 15. Mai, begonnen. Nachdem die Hardcore-Punk Band aus Boston mit Equity Head bereits vor ein paar Tagen die erste Hörprobe aus der EP veröffentlichte, können nun auch die drei weiteren Tracks im Stream gehört werden.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Free setzt sich aus Kei Yasui, Patrick Flynn, Ryan Hudon, Shawn Costa (alle ehemalig Have Heart) und Austin Stemper zusammen.

Tracklist Free – Ex Tenbebris

1. Sisyphus
2. Out of Darkness
3. Equity Head
4. May I Be I

- Werbung -
Demons Run Amok
Vorheriger BeitragRISE AGAINST streamen neuen Song „House on Fire“
Nächster BeitragPOPPERKLOPPER kündigen neues Album „Wolle was komme“ an
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

5 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein