- Werbung -
AWAY FROM LIFE Streets

Da die Band, wie mir zuvor, vielen kein Begriff sein dürfte erstmal eine kurze Vorstellung von HAPPY OL’McWEASEL. HAPPY OL’McWEASEL ist eine slowenische Folk-Punk Band, die 2007 gegründet wurde. Einflüsse sind wie für eine Band dieses Genres typisch die DROPKICK MURPHYS, THE REAL McKENZIES und natürlich literweiße Whiskey. Vor allem in ihrer Heimat scheinen die 7 Jungs richtig angesagt zu sein. So spielten sie unter anderem im Maribor beim Jahresübergang vor über 20.000 Menschen.

Mit HEARD YA SAY! veröffentlichten die Slowenen nach dem hochgelobten Debut NO OFFENSE (2012) ihr zweites Studioalbum. Die insgesamt 12 Songs bewegen sich größtenteils im Midtempo-Bereich und erinnern mehr an die neuen langsameren DROPKICK MUPHYS Veröffentlichungen, als an die älteren, wo die Band doch einen schnelleren „punkigeren“ Sound hatte. Es geht unter Einsatz von Akkordeon, Violine und Banjo also ziemlich rockig zur Sache. Ab und an ein schnellerer Song oder höhere Tempowechsel innerhalb der Tracks hätte der Band sicher gut gestanden. So wie bei den Song GOOD DEEDS. Dieser ist sehr facettenreich und es wird ordentlich Gas gegeben. Die Melodie erinnert ein wenig an Dominic Behan’s Song „Old Triangle“, welcher ja auch schon von den POGUES und den MURPHYS gecovert wurde. GOOD DEEDS ist sicher eines der Highlights des Albums!

Weiterer Höhepunkt ist der Song JOIN THE CREW. Auf der Titelliste der CD steht bei dem Track nicht umsonst Anthem. Eine richtig schön Hymne bei dem der Background besonders schön raussticht.

Well it’s time to join the crew,
together we’ll make it through,
‘cause you known you won’t make it on your own!

Es gibt wirklich wenig auf den Album zu kritisieren. HAPPY OL’McWEASEL vermitteln auf den kompletten Release eine richtig schönes Pub-Feeling. Wüsste man es nicht würde man auch nur schwer darauf kommen, dass die Band aus Slowenien und nicht Schottland oder Irland stammt. HARD YA KNOW! ist ein tolles Album und man sollte die HAPPY OL’McWEASEL’s ganz sicher auf seinen Schirm haben. Für die Zukunft wünschenswert wäre ein wenig mehr Feinschliff und „Rauheit“ in den einzelnen Songs.

Das Album kommt im schönen Digipack und kann sogar kostenlos auf die Homepage der Band erworben werben.

Demons Run Amok - Fest
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragDead City Rockets – The War Is On ::: Review (2015)
Nächster BeitragSampler: AWAY FROM LIFE Vol. II
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Ich lebe und liebe Hardcore & Punk-Rock seit meinem 13ten Lebensjahr und bin seitdem stetig auf der Suche nach neuen Bands. In meiner Freizeit besuche ich möglichst viele Shows, versuche mich durch verschiedene Sportarten fit zu halten, liebe gutes Essen und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie. Bei Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge, könnt ihr euch gerne an mich wenden. DIY OR DIE!

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben