Die erste Show, die erste Platte und seine größten Einflüsse! Wir sprachen mit I Am Revenge Sänger Okan über seine Hardcore-Punk Roots und wie er zur Musik und Szene gekommen ist.

1Weißt du noch in welchem Club deine erste Hardcore / Punk Show stattfand? Gibt es den Club heute noch und hast du dort schon einmal selbst auftreten können?

Okan: Irgendwo im Pott Anfang der 2000er – war ne Madball Show und ich war rotzevoll, von daher weiß ich den Club nicht mehr und ob es den noch gibt. Also dürfte ich da auch kaum selbst gespielt haben.

2Hast du einen absoluten Lieblingsclub (In deiner Heimat / in Europa)?

Okan: Das ist echt ne schwere Frage, da kann ich mich gar nicht festlegen, von daher nenne ich mehrere: Hafenklang & Logo (HH), 4 rooms (LE – RIP), Underground (Köln – RIP) & Tower (HB).

3Erinnerst du dich an deine erste Hardcore-Punk Platte, die du besessen hast?

Okan: Das war die „Satisfaction ist the Death of Desire“ von Hatebreed und die „Set it off“ von Madball (hab ich mir beide gleichzeitig gekauft)

4Wie sieht für dich die perfekte Show aus?

Okan: Natürlich ein voller Club oder ein Festivalpit mit guter Stimmung und einer ausrastenden Crowd. Und am besten mit einem Line Up von Bands, die man selbst feiert und mit denen man auch privat gut kann! Kühle Drinks und viel Dumm Tüch erzählen. Das ist für mich ein Stück Lebensqualität, haha!

5Was war deine absolute Lieblingsshow, die du besucht hast?

Okan: Auch hier wieder eine schwere Frage, da ich die nicht mehr zählen kann. Aber ich denke, meine absolut beste Show war auch mein erstes Konzert ever. Zwar kein HC, aber es war 1992 im Weserstadion in Bremen: Michael Jackson – Dangerous Tour. Auf den Schultern meines Großcousins vorne im Bühnengraben. Das werde ich nie aus dem Kopf bekommen!

6Was war deine absolute Lieblingsshow, die du selbst gespielt hast?

Okan: Kreativfabrik Wiesbaden 2013 – das war richtig krass. Aber das Destruction Derby 2016 reiht sich da direkt mit ein.

7Gab es eine Show, bei der du dich heute noch ärgerst, dass du nicht dabei sein konntest?

Okan: Ich habe zwar alle Mitglieder bereits einzeln live gesehen, aber niemals zusammen – Also jede bisher gespielte Pantera Show! Mittlerweile würde ich mir aber Anselmo nicht mehr geben….

8Welche bereits aufgelöste Hardcore / Punk Band würdest du am liebsten noch einmal sehen?

Okan: Betrayal (die aus den USA)

9Gibt es eine Person, die dich in Sachen Hardcore/Punk besonders beeinflusst hat?

Okan: Auf jeden Fall war das Anthony Martini von E. Town Concrete – die Texte, die Livepräsenz und die Crazyness, die er bei ETC reinbringt (gebracht hat) hat mich beim Schreiben oft eingeholt, auch wenn ich nicht drüber nachgedacht habe.

10Was sind deiner Meinung nach die Top 3 Hardcore Frontmänner (-frauen)?

Okan: Anthony Martini (E. Town Concrete), Matt Bruso (Bury your Dead) und Matti (Nasty)

11Was ist für dich die meist unterschätzteste Hardcore/Punk Band?

Okan: The Acacia Strain

12Welche neueren Hardcore-Punk Bands hörst du momentan?

Okan: Nasty, Kublai Khan, Cold Hard Truth, Malevolence, Knocked Loose. Diese sind aber nur ein kleiner Teil – die Playlist ist lang 😉

I Am Revenge wird am 07. September 2018 ihr neues Album Violencer über BDHW Records veröffentlichen.

I Am Revenge – Violencer (2018)

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben