Home Punk Anarcho-Punk Hommage an Ri...

Hommage an Rio Reiser, Konzertabend mit dem Rio Reiser Projekt am 23. Oktober 2018

0
- Werbung -
Dead Serious Recordings

Seit dem Microphone Mafia Konzert im April (hier) bin ich im Verteiler des Bildungszentrum Kirkels und halte immer die Augen offen nach netten Konzertabenden. Dadurch entging mir nicht, dass das Rio Reiser Projekt am 23. Oktober dort gastierte. Also mal locker ne Karte geordert. Das Konzert war zwar kostenlos, aber die Sitzplätze begrenzt. Etwas zu spät angekommen, da die Mucke bereits um 19 Uhr losgegangen war. Aber egal. Ein paar Sitzplätze waren noch leer, wollte nicht ndie erlauchten Damen und Herren stören. Ja, man muss schon sagen, das Publikum ist, naja, was soll man sagen. normalerweise drücke ich den Altersdurchschnitt bei Punkrockshows nach oben, diesmal gings deutlich nach unten… Aber darum gehts ja letztlich nicht…

Das Rio Reiser Projekt gibts seit 2010, Rio Reiser nicht mehr seit 1996. Vor Jahren habe ich mal Altes Glas aus neuen Scherben gesehen, das war mehr als peinlich. Manchmal ist die Coverband daher besser als das Original. Ich war jedenfalls gespannt. Ich finde ja Ton Steine Scherben sind sowas wie die Stooges beziehungsweise MC5 für den deutschen Punkrock. Die haben halt viel von dem Vorweg genommen, was wir heute unter Punk verstehen. Vor allem ihr Eintreten für linke Ideale machte mir die Band seit jeher sympathisch. Mit Rio Reisers Solosachen konnte ich dagegen bislang wenig anfangen. Nun, das sollte sich SPOILER ändern.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Ich weiß eigentlich gar nicht, ob es wirklich an der Band lag. Ich muss sagen, die Msuiker haben es drauf. Es wurde auch nicht stumpf gecovert, sondern neu interpretiert, ab und an auch der Text angepasst, damit es in die heutige Zeit passt. Auch ein paar nette Spitzen gegen AFD und Chemnitz gabs zu hören. Das hat mir schon sehr imponiert. Etwas weniger imponiert hat mir die Songauswahl, die doch ziemlich viel Balladen umfasste, die mir nicht so zusagten. Das heißt zum einen viel Rio Reiser, zum anderen aber auch Ton Steine Scherben IV, die mir eigentlich am wenigsten zusagte. Aber natürlich gabs auch mein Lieblingslied von TSS, Der Traum ist aus. Leider fehlte mir das Einheitsfrontlied, obwohl das ja genau genommen von Brecht ist, aber egal.

Zwei Spoken-Word-Passagen gab es auch noch. Dazu kostenlose Werbung für die Hollow Skai-Biografie Das alles und noch viel mehr und das Gert Möbius-Werk Halt dich an deiner Liebe fest. Rio Reiser, eines also aus erster Hand, vom Bruder, eines von einem Journalisten geschrieben. Da gings vor allem um Drogen.

Man merkte der Band die Spielfreude an. Zwei 90-Minuten-Sets mit 15minütiger Pause dazwischen. Das war schon sehr schön. Etwas mehr Härte hätte dem Konzert sicherlich gut getan. Dafür sorgte dann so ein bisschen Menschenfresser, das dann auch für meine Rio-Reiser-Euphorie verantwortlich war. Ich kannte es vorher nur von Hass. Daneben waren noch ein paar weitere Reiser-Songs, die dafür sorgten, dass ich mir danach sämtliche Alben zulegte. Und ich wurde tatsächlich auch nicht enttäuscht. Auch einige der Balladen von Rio sind wunderschön.

Den Abschluss des Konzertes bildeten natürlich König von Deutschland in einer sehr guten, aktualisierten Version, und Junimond. Am Schluss gabs dann noch Standing Ovations für die fünf engagierten Musiker.

Letztlich ein ordentlicher Auftritt in angenehmer Atmosphäre. Mehr davon!

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben