Home Berichte Jerk's Jukebox LUNGS – Jerks...

LUNGS – Jerks Jukebox #32

0

Band: Lungs
Genre: Punk
Land: Australien
Status: ?

LUNGS erblickten im Jahr 2006 in Sydney das Licht der Welt. Und was die Jungs zu bieten haben ist definitiv keine leichte Kost. Geboten wird sehr technischer Punk. Hab so 2-3 Anläufe gebraucht, bis ich die Musik hören konnte. Wobei die ersten Veröffentlichungen noch etwas einfacher gestrickt sind. Es lohnt sich aber definitiv sich darauf einzulassen und mal etwas länger rein zu hören. Sie brachten in den Jahren 2006 bis 2010 drei Alben und eine EP auf den Markt. Für Fans von A Wilhelm Scream oder eventuell auch Propagandhi definitv zu empfehlen!

Leider gibt es keine Videos zu meinen Anspieltipps, daher ist hier mal die ganze Solitary, Poor, Nasty, Brutish EP, aus dem Jahr 2008. Besonders empfehlen möchte ich euch den Song The Expanding Circle ab 0:51 Minuten oder auch Vessels ab 9:30 Minuten. Viel Spaß damit!

- Werbung -
Stäbruch Festival

Kleine Anmerkung noch für diejenigen die im Netz nach mehr von den Lungs suchen möchten: Es gibt noch andere Bands mit diesem Namen! Lung, L.U.N.G.S., Lungs usw. Also obacht!

Alle Ausgaben von Jerk’s Jukebox findet ihr hier.

- Werbung -
Demons Run Amok
Vorheriger BeitragFlogging Molly – Life Is Good ::: Review (2017)
Nächster Beitrag„Schere, Stein, Papier!“ – Neues SONDASCHULE Album im Juli
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben