Oakhands (Pressebild)
Oakhands (Pressebild)
- Werbung -
Nuclear Blast

Oakhands veröffentlicht mit La Jetée ein weiteres Musikvideo aus ihrem neuen Album The Shadow of Your Guard Receding. Das Debütalbum der Münchner Post-Hardcore-Band ist erst am vergangenen Freitag über This Charming Man Records erschienen. Die Band zum Song:

La Jetée“ handelt von Obsession Titelgebend ist der experimentelle französische Science-Fiction Kurzfilm „La Jetée“ (Am Rande des Rollfeldes) von 1962. Zentrale Entwicklung in diesem Film ist, dass die Obsession den Hauptcharakter blind gegenüber seinem eigenen Tod werden lässt. Die Blindheit ist durchgehend eine Metapher für die
Obsession und gleichzeitig die Folge von Obsession – das lyrische Ich ist allein mit sich selbst beschäftigt, es gilt nur die eigene Perspektive, andere Personen und
Perspektiven bleiben außen vor. Der Text beschreibt eine Liebesbeziehung aus der Sicht des lyrischen Ichs – aber eben nur des lyrischen Ichs. Ganz bewusst sind die Worte (und die Melodien) kitschig gewählt. Die Worte könnten aus jeglichen Liebesliedern gewürfelt, die gemeinhin als „romantisch“ bezeichnet werden. Diese einseitige Liebe basiert aber auf Obsession, welche das lyrische Ich blendet und sogar blind werden lässt – eben die Folge und gleichzeitig Metapher von Obsession. Die eigenen Gefühle, die eigene Perspektive wird dabei über alles gestellt: Das ist ein großer Teil von Toxic Masculinity und ebendiese wird im Song stark kritisiert.

Das Video dagegen greift den Aspekt des Menschlichen Blicks an sich und folglich der Perspektive auf: Allen voran Blindheit (als nicht vorhanden sein einer visuellen Perspektive) wird durch einen zwar strukturlosen, aber gefühlvollen Tanz thematisiert. Die Kamera agiert dabei als Mittanzer:in und folgt dem blinden Schauspieler genau – die Bandszenen, die zwischengeschaltet werden thematisieren das An & Abwesend sein. Der Blick des Zuschauers wird immer wieder aufs Neue geschult und sieht immer neue Konstellationen der Band. De Blicke der Musiker werden durch Slowmotion Aufnahmen schlussendlich in den Vordergrund gestellt und immer wieder gibt es verweise auf die weiteren beiden Erzählebenen der Serie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Vorheriger BeitragAkne Kid Joe – Die große Palmöllüge ::: Review (2020)
Nächster BeitragIN! – Dark Feelings ::: Review (2020)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein