- Werbung -
Nuclear Blast

Am Samstag den 30. Juli 2016 findet das diesjährige Pfleghof Open Air in Langenau statt. In diesem Jahr lockt das Festival mit insgesamt sieben Bands wie Rantanplan und Authority Zero. Wir konnten Festivalorganisator Hotze ein paar Fragen zum anstehenden Event stellen.

Interview mit Hotze vom Pfleghof Open Air

Uns ist der von Idealismus geprägte DIY-Gedanke sehr wichtig.

AFL: Hey, danke für das Interview! Kannst du dich einmal kurz selbst vorstellen?

Hotze: Hi! Ich bin Hotze vom Stadtjugendring Langenau. Ich bin in Langenau aufgewachsen und 2011 nach Trier gezogen, um dort auf Lehramt zu studieren.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

AFL: Das Pfleghof Open Air findet am 30. Juli statt. Schon aufgeregt? Da steckt sicher einiges an Arbeit dahinter! Was musst du denn alles beachten, organisieren und umsetzten und was waren die größten Probleme die dabei angefallen sind?

Pfleghof Open Air
Pfleghof Open Air

Hotze: Ehrlich gesagt bin ich noch nicht aufgeregt (kommt noch!), wobei ich denke, dass eine gewisse Grundanspannung normal und notwendig ist. Das hängt auch damit zusammen, dass hinter solch einem Festival sehr viel monatelange Arbeit steckt. Vieles läuft eher subtil und während des Alltags, manchmal sitzt mal stundenlang an einer ähnlichen Baustelle. Jeder, der schon mal ein Festival organisiert hat, kann das sicher nachvollziehen: Kommunikation mit der Stadt, Booking, Technik, Helfer, Presse, Promo, Bandunterkünfte usw.

AFL: Ihr glänzt ja wieder mit einen super Line-Up! Gibt es eine Band auf die du dich am meisten freust?

Hotze: Danke für die Blumen! Eigentlich freue ich mich tatsächlich auf jede Band, besonders hervorheben möchte ich aber Rivershores, Beat Roots und Authority Zero. Mit Rivershores hat es in Langenau bisher leider noch nicht geklappt, an Authority Zero waren wir vor drei Jahren schon dran und die Beat Roots sind lokale Helden, die seit vier Jahren auf keiner Bühne mehr standen und sich exklusiv für die diesjährige Ausgabe wieder in den Proberaum begeben werden.

AFL: Wie viele Zuschauer erwartet ihr dieses Jahr und wie läuft der Vorverkauf?

Hotze: Wenn wir an die etwas mehr als 400 von vor drei Jahren (mit Talco und Mute als Headliner) wieder rankommen, können wir sehr zufrieden sein.

AFL: Was würdest du einer Person sagen, die noch unentschlossen ist das Pfleghof zu besuchen, um ihn/sie zu überzeugen?

Hotze: Wir machen das alles nur parallel zu Studium und Arbeit, das sollte man berücksichtigen. Dafür ist uns aber der von Idealismus geprägte DIY-Gedanke sehr wichtig. Ich denke insgesamt, dass das Line-Up sich für eine kleine Stadt wie Langenau durchaus sehen lassen kann, zudem sind 8 Euro im VVK eigentlich echt ein Witz.

AFL: Welche Band(s) würdest du gern einmal auf den Pfleghof Open Air sehen?

Ich glaube, wenn die Bouncing Souls oder Anti-Flag mal da waren, kann man sich auf den Lorbeeren ausruhen und aufhören. Oder Phil Collins.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

AFL: Wird es auch 2017 ein Pfleghof geben?

Hotze: Das wird sehr von dem Ausgang des diesjährigen abhängen, die Gedanken daran werden aber sicherlich mit dem ersten Tag danach beginnen.

AFL: Danke für das Interview! Hast du noch irgendetwas das du loswerden möchtest?

Hotze: Checkt mal SDIYG Shows Trier und Homebound Records und hört mehr Coppersky!

Alle weitere Informationen zum Festival findet ihr unter: www.pfleghof-open-air.de

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein