- Werbung -
Dead Serious Recordings

Pkew Pkew Pkew aus Kanada, die Band mit dem absonderlichen Namen, haben vor einer Woche ihr neues Album Optimal Lifestyles veröffentlicht. Big Scary Monsters (UK/EU) und Dine Alone Records (USA) sind verantwortlich für das 15 Songs starke Ungetüm. Ihr erstes Album beschäftigte sich hauptsächlich mit den ganzen fiesen Details des Punker-Lebens in den späten 20er-Jahren, das neue Album deckt eher die Ursachen auf. Was heißt: es geht um das Partyleben, Bier und Pizza, Touranekdoten wie bei The Polynesian und die ewige Frage, ob es klug ist, wie Idioten zu leben.

Musikalisch beeinflusst von Craig Finn und seiner Band The Hold Steady, der es sich nicht nehmen ließ am Songwriting des Albums teilzunehmen. Weitere Einflüsse ist das Retro-Rock-Feeling von Bands wie The Strokes und Japandroids. Vor allem ist es aber schnell gespielter, hymnischer Punkrock und das ist auch gut so. Hits sind viele auf dem Album, natürlich die Sauf- und Partylieder wie Drinkin‘ Days, Adult Party und der Rausschmeißer Thirsty & Humble. Auch die beiden Vorabsongs 65 Nickels und Passed Out sowie die Single I Don’t Matter at All sind absolute Hits.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Der etwas seltsame Bandname soll übrigens das Geräusch von Pistolenschüßen imitieren. Zu Deutsch würden sie also Peng Peng Peng heißen. Wie man das ausspricht? Gute Frage… Ich dachte mehr so an Pokemon-mäßig, Pkewachu… Bei der Fahrt zum Kettcar-Konzert meinte Annika vielleicht wie so Laserpistolen bei Star Wars. Vielleicht muss aber auch jeder sein inneres Pkew finden.

Als Fazit bleibt ein Album, das vor allem nach vorne schaut, optimistisch und lustig und nicht so bierernst wie heute viele Punkalben in Zeiten von Trump und AfD. Muss auch mal sein…

Titelliste
01. Still Hanging Out After All These Years
02. I Don’t Matter At All
03. Point Break
04. Drinkin’ Days
05. 65 Nickels
06. The Polynesian
07. Skate 2
08. Passed Out
09. I’m Not Getting Through to You
10. Mt. Alb
11. The Pit
12. Everything’s the Same
13. I Wanne See a Wolf
14. Adult Party
15. Thirsty and Humble


Tourdaten

26.04.19 – Meerhout – Groezrock Festival (BE)
27.04.19 – Neunkirchen – Antattack Festival
28.04.19 – Bremen – Kulturzentrum Lagerhaus
29.04.19 – Düsseldorf – The Tube
30.04.19 – Münster – Uncle M Festival
01.05.19 – Darmstadt – Oetinger Villa
02.05.19 – Wels – Sbäm Festival (AT)
03.05.19- München – Backstage
04.05.19 – Zürich – Obenuse Festival (CH)

- Werbung -

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein