Wieder möchten wir euch ein paar Bands in unserer zweiten Ausgabe der Platten der Woche vorstellen. Diesmal mit den 3 Hardcore Bands Iron Reagan, Pure Disgust und Barge aus den USA. Nächste Woche gibt es für Punk-Liebhaber wieder ein weniger mehr Punk-Rock…versprochen!


VorherigeNächste

11 Iron Reagan (USA)

Iron Reagan hat sich 2012 aus Mitgliedern von Bands wie Municipal Waste, Darkest Hour und Canabis Corpse gegegründet. Der Bandname ist ein Kofferwort aus den verrissenen amerikanischen Präsidenten der 80er, Ronald Reagan und der Metalband Iron Maiden. Iron Reagan veröffentlichte nach dem Demo und der 2013er Debut-LP „Worse Than Dead“ 2014 ihr zweites Album „The Tyranny Of Will“ mit insgesamt 25 (!) Songs. Diese pendeln sich meist weit unter der 2 Minuten Marke ein. Stillistisch knüpfen Iron Reagan dabei an Municipal Waste an nur das die Songs weitaus aggresiver und schneller gespielt sind. Zudem sind die Songs im Gegensatz zu Municipal Waste weitaus ernsthaftiger und handeln weniger vom Feiern. 2015 war die Band auch erstmalig in Europa auf Tour. Rotziger Mix aus Hardcore, Trash und Punk!

Im Januar werden Iron Reagan zusammen mit Ignite, Terror, H2O und mehr auf der Peresistance Tour in Europa auf der Bühne stehen. Hier die Dates!


1. Iron Reagan (USA)

22 Pure Disgust (USA)

Pure Disgust ist eine aus Washington DC stammenden Hardcore Band mit starken Punk Elementen. Die Band veröffentlichte seit ihrer Gründung 2013 ein Demo, eine 7“ Single und im April 2015 ihr neustes Werk „Chained“. Fans von Savageheads oder Negative Approach werden bei Pure Disgust voll auf ihre Kosten kommen. Unkomplizierter, hart vorgetragener Hardcore der stark vom UK Street-Punk der früher 1980er beeinflusst ist. „Chained“ lebt wie schon bereits die vorherigen Veröffentlichungen von ihrer Authentität und Ungeschliffenheit. Die 6 neuen Songs von Pure Disgust wurden von Quality Control Records herausgebracht und kommen Live sicherlich so richtig gut! Die Mitglieder der Band spielen/spielten bei Abuse., Thick Skin und Protester.


2. Pure Disgust (USA)

33 Barge (USA)

Bei der letzten Band der dieswöchigen Ausgabe stellen wir euch die Hardcore Band Barge aus Richmond Virginia näher vor. Der Sound der Band wird stark von Powerviolence Elementen geprägt und kommt dementsprechend bösartig und wütend daher. Da scheint es ein paar Dinge zu geben welche der Band gewaltigen aufzustoßen scheinen! Nach einer Demo aus dem Jahr 2012 veröffentlichte Barge 2013 ihre Debut Single „No Gain“ welche so einiges an positives Feedback ernten konnte. Nach einigen Shows durch die USA hat Barge im April dieses Jahres ein Promo-Tape mit 2 Songs von ihrer kommenden LP herausgebracht. Mit dabei unter anderem ein Madball Cover zu den Song „Get Out“!


3. Barge (USA)
VorherigeNächste

2 Kommentare

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben