- Werbung -
Nuclear Blast

“Man, I’ve been gone way too long and I’m back where I belong!” (BACK WHERE I BELONG)

RANCID ARE BACK WHERE THEY BELONG! ‚HONOR IS ALL WE KNOW‘ gehört wohl zu den meist erwarteten Alben des Jahres 2014. Ich muss zugeben die Meldung, dass RANCID ein neues Album veröffentlicht doch ziemlich plötzlich kam. Tim Armstrong war viel solomäßig unterwegs und Lars Frederiksen tourte gerade mit dem neu veröffentlichten Album der OLD FIRM CASUALS im Gepäck in Europa. Die Meldung verbreitete sich dann über den ganzen Social Media Kanälen recht schnell.

Einen ersten Einblick gaben RANCID dann Ende September mit einen Video, dass 3 Songs des kommenden Albums beinhaltete. Das hörte sich schon einmal ordentlich an und machte definitiv Lust auf mehr. Klar wurde aber auch das wohl keine Wunderdinge zu erwarten waren. Der Eindruck wurde dann nach der Veröffentlichung von ‚HONOR IS ALL WE KNOW‘ bestätigt. Die Jungs wissen einfach was sie machen und liefern ein grundsolides Album ab. Das Album beinhaltet 14 Songs und knapp 33 Minuten Spielzeit und ist somit das kürzeste RANCID Album, dass bisher veröffentlicht wurde. Es ist der typische RANCID-Sound, der (zumindest mir) ein Lächeln auf das Gesicht zaubert. Tim Armstrong brilliert wie eigentlich immer mit ausgereiften Lyrics und seiner einzigartigen Stimme, Matt Freeman unterstreicht, dass er wohl zu den besten Bassspielern der Szene gehört und auch an Lars und Brett gibt es musikalisch absolut nichts auszusetzen. Auf jeden Fall ein Fortschritt zu den, für mich, schlechtesten Rancid-Albums ‚LET THE DOMINOES FALLS‘.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

Video laden

Die Songs orientieren sich dabei an den Sound vergangener Alben (ausgenommen des 2000ers Albums, welches doch ein wenig rougher war), wodurch für jeden Fan der Band etwas dabei sein dürfte. Dabei gibt es, bis auf den doch recht gewöhnungsbedürftigen Albumtitels, keine wirklichen Ausfälle. Es fehlt mir dennoch hier und da etwas, um an grandiose Alben wie ‚AND OUT COME THE WOLVES‘ und ‚LIFE WON’T WAIT‘ anzuknüpfen. Anspieltipps sind ‚BACK WHERE I AM BELONG‘, ‚Diabolical‘ und einer der Ska-angehauchten Songs der Platte, ‚EVIL MY FRIEND‘.

Fazit: ‚HONOR IS ALL WE KNOW‘ ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert und es bleibt zu hoffen, dass auch die Europäer die Möglichkeit bekommen die neuen Songs einmal Live zu hören. Ein paar wenige Konzerte in Japan sind bereits bestätigt. RANCID ARE BACK WHERE THEY BELONG!

RANCID – HONOUR IS ALL WE KNOW

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragNie wieder Dosenpfand! LOKUSBOMBER im Interview
Nächster BeitragDEEZ NUTS neues Video
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

5 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein