Take Offense - Tensions On High (2018)
Take Offense - Tensions On High (2018)
- Werbung -
Scheisse Minnelli

Geschlagene fünf Jahre nach ihrem letzten Release, United States Of Mind, legt Take Offense mit Tensions On High ihren längst überfälligen neuen Output vor. Während der Vorgänger noch auf Reaper Records erschienen ist, wird die neue EP über Demons Run Amok (Europa) und Flatspot Records (Amerika) veröffentlicht.

Die fünf Songs ordnen sich stilistisch irgendwo zwischen Bands aus der New York Crossover-Ära mit Bands wie Leeway, S.O.D. oder Cro-Mags (Alpha & Omega) und Suicidal Tendencies (Join The Army) ein. Wüsste man es nicht besser, könnte man meinen, dass der Output irgendwann in den 80ern veröffentlicht wurde: Der thrashige Sound, die Produktion, das Artwork – man fühlt sich wirklich wie in einer Zeitmaschine 30 Jahre zurückversetzt. Trotzdem ist es Take Offense gelungen, nicht nur irgendeine x-beliebige Abbildung von Suicidal Tendencies, D.R.I. oder Agnostic Front zu sein, sondern schafft es Tensions On High auch ihren ganz eigenen Stempel aufzudrücken.

Wer auf Crossover-Hardcore steht, wird das Release lieben!

Take Offense erscheint für den europäischen Markt am 15. Juni 2018 über Demons Run Amok Entertainment.

Demons Run Amok - Fest

4 Kommentare

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben