Terrorsurfs – der Bandname ist einfach geil! Nach einer Single aus dem vergangenen Jahr legen die Engländer nun ein Album namens „Zomboid Surf Attack“ nach. Dieses enthält 12 Songs, die sich meist weit unter einer Spielzeit von drei Minuten einordnen.

Musikalisch gibt es ein Cocktail aus Surf, Italo-Western, Garage und Punk. Die Songs machen gerade zur kalten Jahreszeit richtig Laune. Man wünscht sich beim Hören an irgendeinen Sandstrand der Welt bei vollen Sonnenschein auf dem Surfbrett zu stehen, um sich anschließend in einer Strandkneipe ein paar leckere Cocktails einzuverleiben. Einfach einmal reinhören und abschalten!

Wir hatten Terrorsurfs bereits für die Buzzkill 45 Serie im Review, welches ihr hier findet.

- NEWSLETTER -
Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

- Werbung -
WTF Records
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragTuna – Faceplant 2 Nosegrind ::: Review (2016)
Nächster BeitragSplit: Bomb The World / Poison Heart – Monsterace ::: Review (2017)
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.
terrorsurfs-zomboid-surf-attack-review-2017Terrorsurfs - der Bandname ist einfach geil! Nach einer Single aus dem vergangenen Jahr legen die Engländer nun ein Album namens "Zomboid Surf Attack" nach. Dieses enthält 12 Songs, die sich meist weit unter einer Spielzeit von drei Minuten einordnen. Musikalisch gibt es ein Cocktail...

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein