Mit knapp einem Jahr Verspätung kam heute die 7″-Vinyl Record Store/Going Out von The Melmacs bei mir an. Scheinbar dauert der Postweg vom Planeten Melmac etwas länger. Die Melmacs selbst beschreiben ihren Stil wie folgend:

The Melmacs spielen feinsten Power Runkpock bis das Fett brennt mit ZackZack-Gitarren, ZippZipp-Keyboard, PowPow-Drums und Kawumm-Bass – ein gar mächtiges Potpourri, das einem superfies und supersonnig in den Rücken fällt und blitzartig den Schmalz aus den Ohren zutscht.

Willkommen auf dem Planeten Melmac. Die Beschreibung passt auch tatsächlich zur Band, ich würde wohl eher sagen sympathischer aufgeweckter Power-Pop-Punk, der Spaß macht.

Der einseitig bespielten 7″ liegen zu beiden Tracks auch die Texte auf einem Beilage Blatt bei. Und lasst euch von der Trackliste auf der Rückseite nicht täuschen, nichts ist kein Song, nichts ist nichts.

- Newsletter -
 

Zu Record Store gibt es auch ein offizielles Video, das ihr euch natürlich auch hier anschauen könnt.

Die Melmacs, die mir zuvor unbekannt waren, werde ich künftig definitiv im Auge behalten und mal schauen was da zukünftig noch kommt. Eine schöne Stimme und schön schrammelige Gitarren. Mir gefallen beide Songs sehr gut, auch wenn ich am Anfang gedacht habe, dass die Abspielgeschwindigkeit bei Record Store zu hoch wäre. Gute Laune Musik für gutgelaunte Menschen.

Erwerben könnt ihr die 7‘‘über die Bandcamp Seite der 2017 gegründeten Leipziger Band.

BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragSempre Peggio – Anni Buttati ::: Review (2020)
Nächster BeitragRevulsion – Enough To Bleed ::: Review (2020)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein