Born From Pain (Promobild)
- Werbung -
WTF Records

Die holländische HC-Ikone Born From Pain feierte nach über zwei Jahren Bühnenabstinenz ihr 25-jähriges Bestehen mit einem richtig guten Konzert. Eigentlich sollten noch Fallbrawl und Optimist mit von der Partie sein, die aber beide krankheitsbedingt absagen mussten. Für sie rückten Samis & Co. mit der Panzerdivision Reduction auf die Liste.

D.E.E.P.

Im kleinen Club Don’t Panic ging von Anfang an die Lutzi richtig ab. Den Anfang machten D.E.E.P., die mit dem Ex-Zero Mentality Frontmann Ben Fink einen alten Hasen der Ruhrpott-HC-Szene in ihren Reihen hatten und auf die ich mich richtig freute. Ihr Debütalbum rotiert immer noch bei mir auf dem Handy. Auch live wusste der 5er zu gefallen, denn Songs wie Finks Krieg oder auch der Titeltrack vom Debütalbum Vita sind einfach richtig gut!

D.E.E.P. - Vita (2021, black)
D.E.E.P. – Vita (2021, black)

Reduction

Reduction haben sich in den letzten Jahren zu einer richtigen Abrissbirne gemausert. Frontmann Samis brüllt, schreit und rappt sich die Seele aus dem Leib, während seine Mitstreiter mit brutalem Metalcore alles aus dem Weg räumen. Dazu nimmt man kein Blatt vor den Mund und prangert mit nicht jugendfreiem Ton die Misstände der Welt an. Erklär sowas mal einem meiner Kollegen, die sich ihre musikalische Sozialisation bei WDR2 abholen, hahaha. Ne, passt schon. Mund abputzen und mit offenem Mund staunen.

Reduction 2022

Born From Pain

Schließlich fehlt noch der Hauptact Born From Pain aus Heerlen. Wie oben bereits erwähnt, feiert man dieses Jahr das silberne Bandjubiläum. Und das mal so richtig. Obwohl ich die Truppe bestimmt schon über 20x live gesehen habe, zaubern sie mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Evergreens wie Final Nail oder Reclaiming The Crown ballern genauso wie die aktuellen Stücke Antitown oder True Love. Geil auch der selten live performte Rausschmeißer When We Were Kings. Rob, ihr könnt es einfach – Auf die nächsten 25 Jahre mein Freund!

P.S.: Zudem hat man eine auf 200 Stück limitierte Single namens Live Forever am Start, die einige Leckerbissen enthält. Unter anderem eine Slime-Coverversion sowie eine Remix von The Wolves Are Loose.

Born From Pain, Reduction, D.E.E.P.., 9. April, Essen
- NEWSLETTER -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein