Home Berichte 10 Records Worth To Die For 10 Records Wo...

10 Records Worth To Die For: #18 mit Alex Schwers (Slime, Eisenpimmel, Knochenfabrik,…)

0

Alex Schwers ist aus der deutschen Punkszene nicht mehr wegzudenken. Einerseits veranstalter er mit Punk im Pott und dem Ruhrpott Rodeo zwei der bekanntesten und größten Festivals des Landes. Auf der anderen Seite spielt er in gefühlt 100 Bands, zu den bekannteren gehören wohl u.a. Slime und Knochenfabrik. Alex hat sich Zeit genommen uns seine Lieblingsplatten vorzustellen:

Alex Schwers Lieblingsplatten

1Led Zeppelin – Presence

Eines Vorweg: Led Zeppelin waren die beste Band aller Zeiten ! Alle ihre Platten sind bahnbrechend, aber „Presence“ war die erste die ich kannte. Ein Kulturschock für Schlagzeuger. Ohne diese Platte würde ich heute nicht so spielen wie ich spiele. Bis heute ist es die Platte mit dem besten Drumsound und Groove die ich kenne. Die Platte wurde in 3 Wochen aufgenommen und gemischt. Jimmy Page war damals bis zu den Fingerspitzen voll Heroin und hat trotzdem unglaublich gut Gitarre gespielt. Oh man , wie liebe ich diesen Typen ! Auf der Platte sind keine großen Hits aber das ist egal.

2AC/DC – Powerage

„Highway to Hell“ ist die perfekteste AC/DC Platte, aber „Powerage“ hat diesen unbeschreiblichen Charme und eine subtile Genialität . AC/DC mit Bon Scott sind die wahrscheinlich zweitbeste Band aller Zeiten. Mit Brian Johnson waren sie nur noch auf Platz 1287 und mit Axl Rose sind sie die wahrscheinlich schlechteste Band aller Zeiten …

3Dag Nasty – Wig Out At Denko´s

Ami Punk war schon immer mein Ding. Black Flag, Dead Kennedys, Circle Jerks, Bad Religion, Angry Samoans, Minor Threat….. I love it! Warum gerade „Wig Out At Denko´s“ von Dag Nasty mich seit fast 30 Jahren so flasht weiß ich auch nicht. Die Platte is ziemlich soft und eigentlich ist die erste Dag Nasty Platte ja besser. Trotzdem höre ich „Wig Out At Denko´s“ mindestens einmal im Monat.

4Joe Jackson – I´m The Man

Ich liebe diesen ganzen New Wave Kram: Elvis Costello, Graham Parker, Patti Smith, The Police … Joe Jackson is irgendwie was besonderes und „I´m The Man“ eine der ersten Platten die mich in meinem Leben umgehauen hat. Das hat so eine wundervolle Leichtigkeit. Der Zynismus dieses kleinen hässlichen Mannes ist mehr Punk als viele Punkbands zu träumen wagen.

5Sex Pistols – Never Mind The Bollocks

Ich hatte damals im Fernsehen einen Bericht über Punk gesehen und mir direkt diese Platte gekauft. In der festen Überzeugung das da das totale Geschrammel drauf ist hab ich sie zu Hause aufgelegt und bin aus allen Wolken gefallen. Perfektere Musik gibt es kaum!

6Wilco – The Album

Diese Platte hab ich vor ein paar Jahren auf Tour mit Knochenfabrik zum ersten mal gehört und sie ist seit dem nicht mehr weg zu denken.

7Hanoi Rocks – All Those Wasted Years

Hanoi Rocks , definitiv eine Liebe meines Lebens! Ich liebe jeden einzelnen Song von Ihnen. Die beste Amateurband aller Zeiten. Nichts hat funktioniert bei Ihnen obwohl sie alles versucht haben und sogar extra von Finnland nach Los Angeles gezogen sind. Am Ende hat der bescheuerte Sänger von Mötley Crew im Suff den Drummer der Hanoi Rocks tot gefahren und den großen Erfolg hatten Guns´n Roses mit dem von den Hanoi Rocks geklauten Konzept. Eine der tragischen Geschichten des Rock´n Roll, sie hätten alles erreichen können. Ich habe hier die live Platte „All Those Wasted Years“ ausgewählt weil es quasi eine „Best Of“ ist.

8Frank Zappa – Zoot Allures

Hammer Platte! Ich hätte jetzt auch eine Platte von Miles Davis, Mahavishnu Orchester oder Weather Report nehmen können. Jazzrock, speziell aus den 70ern fand ich schon immer total geil. „Zoot Allures“ ist zusammen mit „Sheik Yerbouti“ die wohl kommerziellste Zappa Platte und so mag ich es in der Regel auch am liebsten : Wenn Jazzrocker geradeaus denken.

9Marius Müller-Westernhagen – Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz

Ich weiß auch das der Typ ein Idiot ist, aber „Mit Pfefferminz“ ist verdammt noch mal ne Hammer Platte. Und ausserdem war es die erste Platte die ich mir je gekauft habe. Das Gitarrensolo in „Dicke“ ist das geilste Solo in einem deutschsprachigen Song.

10Daft Punk – Random Access Memories

Und hier noch bewusst eine neuere Platte. Ich habe Daft Punk eigentlich immer gehasst. Dieser „Around the world“ quatsch ging mir gehörig auf die Eier. Aber auf „Random Access Memories“ haben sie wirklich alle Register gezogen und anstatt alles wie früher elektronisch zu machen ein paar grandiose Musiker um sich versammelt. Das ist Vintage und trotzdem total neu, irgendwie zeitlose Musik. Die Platte klingt so unglaublich gut!

Ein Interview mit Alex Schwers zum diesjährigen Ruhrpott Rodeo könnt ihr hier lesen:

Alex Schwers (Ruhrpott Rodeo, Punk Im Pott) im Interview

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben