- Werbung -
Dead Serious Recordings

Die Fans der Band mussten sich geschlagene drei Jahre gedulden bevor ANTI-FLAG nach den 2012er THE EMPIRE STRIKES AGAIN ein neues Album veröffentlicht. Die Wartezeit wurde zwar mit einer EP aus dem Jahr 2013 und einen Best-Of Album (2014) versüßt, aber die Hörer sehnten sich nach neuem Material der Band. Seit 24. Mai ist das Warten vorbei und die Amis bringen nach dem Labelwechsel von SIDE ONE DUMMY zu SPINEFARM das neue Studioalbum AMERICAN SPRING heraus.

ANTI-FLAG stehen bereits seit 1993 für ein Qualitäts-Gütesiegel in Sachen Punk-Rock und das hat sich auch auf AMERICAN SPRING nicht geändert. Das Album beginnt mit den Song FABLED WORLD, der alle Elemente aufweist die ANTI-FLAG zu etwas unerkenntlichen machen: aussagekräftiges Songwriting mit Botschaft, rhythmisch melodiöser Punk-Rock und die vertrauten Gesänge von Justin und Chris. So zieht sich das Album über die insgesamt 14 Songs bis zum Ende durch. ANTI-FLAG erfüllen die hohen Erwartungen ohne diese dabei zu übertreffen.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Minuspunkt des Albums ist, dass sich ANTI-FLAG in ein paar wenigen Songs, fast von der Band gewollt, nach BILLY TALENT anhören. Der Track WALK AWAY ist das extremste Beispiel. Wiederum erfreulich sind die beiden Songs THE GREAT DIVIDE und TO HELL WITH THE BOREDROOM. Diese haben im Gegensatz zu den restlichen Songs des Albums eine klare Tempoverschärfung in sich und bieten so eine nette Abwechslung. Höhepunkte von AMERICAN SPRING sind die Songs BRANDENBURG GATE, SKY IS FALLING DOWN und SET YOURSELF ON FIRE. Alle Songs packen den Hörer immer wieder durch einen mitreißenden Refrain, der bereits nach zweitem Hören lauthals mitgesungen werden kann. Bei BRANDENBURG GATE wirkte RANCID-Ikone Tim Armstrong mit Gesang und Gitarre mit. SKY IS FALLING DOWN widmet sich wie die meisten Lieder auf AMERICAN SPRING einen ernsteren Thema, nämlich der Tötung unschuldiger Zivilisten von Drohnenangriffe.

ANTI-FLAG haben über die zwei Jahrzehnte sicherlich an Aggressivität verloren. Trotzdem behält die Band auch 2015 ihre Message bei und wirkt dabei glaubwürdig. AMERICAN SPRING ist ein tolles Album und Fans der Band werden nicht enttäuscht sein.

- Werbung -
Demons Run Amok
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragInterview: Citizen Useless
Nächster BeitragThe Scandals – The Sound Of Your Stereo ::: Review (2010)
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, spiele selbst in einer Band namens Thin Ice, probiere mich im Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

13 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein