Citizen Tim – The Human Circus EP ::: Review (2016)

4

Citizen Tim, das ist Singer/Songwriter Marco Kallenborn aus Saarbrücken. Ursprünglich als Sänger einer Emoband namens Road to Kansas unterwegs, wandelt er nun auf Solopfaden. Noch nicht sehr lange, war er doch eine zeitlang gar nicht mehr aktiv. Die EP The Human Circus ist seine erste Veröffentlichung und kommt über Midsummer Records. Geboten werden fünf sehr langsame, schon fast meditative Folksongs, die größtenteils von Liebe und Freundschaft handeln. Bei Waving In The Marching Band, einem sehr nachdenklichen und traurigen Lied, erhält der Gute Unterstützung von Peter der Band Trees, der die komplette zweite Strophe übernimmt. Das Intro (This is my rifle…) stammt glaube ich aus Full Metal Jacket. Sicherlich das Highlight der EP, aber auch die anderen Stücke sind nicht zu verachten.

Wer auf akustischen Folk steht, sollte unbeding mal reinhören.

CITIZEN_TIM_Promofoto

- NEWSLETTER -
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragBURNING LADY: Erster Song von neuem Album „The Human Condition“
Nächster Beitrag10 Jahre „Die Young“ – WISDOM IN CHAINS re-releasen Debüt
Gripweed ist Wikipedianer mit Leib und Seele und das, was man gemeinhin als Musiknerd bezeichnet. Musikalisch ist er in vielen Genres beheimatet, wobei er das Exotische und Unbekannte den Stars und Sternchen vorzieht. Eine Weile bloggte er auch auf blogspot.de und war Schreiberling des leider eingestellten saarländischen Webzines Iamhavoc. nach dessen Einstellung wechselte er mit Max zu AWAY FROM LIFE.
citizen-tim-the-human-circus-ep-review-2016Angenehmer, unaufdringlicher Akustischer Folk.

4 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein