Teilen
- Werbung -

Nach ihrem Debütalbum For The Underdogs (2015) veröffentlicht das Wiener Hardcore Schwergewicht Companion mit Unbroken ihr zweites Studioalbum. Das Release umfasst 12 Songs, die am 02. Juni auf dem australischen Label 10-54 Records erscheinen wird.

Companion (Foto zur Verfügung gestellt von 10-54 Records)

Companion – Terror und Madball is calling.

Das Album beginnt mit einem einminütigen Intro, das langsam an den sehr wuchtigen Sound von Unbroken heranführt. Wie schon auf Companion’s ersten Album gibt es auch hier sehr brachialen Breakdown-getrieben Hardcore, der ordentlich reinknallt.

Die ganzen Songs erinnern sehr stark an eine Mischung aus der NYHC-Legende Madball und das Hardcore Schwergewicht Terror aus Los Angeles. Das liegt zum einen am Sound, zum anderen am Gesang von Companion Sänger Dominik der wirklich extrem an ein Mix aus Freddy Cricien und Scott Vogel klingt.

Allgemein gibt es auf dem neuen Werk der Wiener wenig auszusetzten. Die Füße kribbeln, weil man ordentlich Bock auf Circle-Pit und Mosh bekommt, der Sound knallt ohne Ende und auch die Produktion von Unbroken ist genau eine solche, die man auf einer solchen Hardcore Platte erwartet. Einziger winziger Vorwurf ist, dass es Companion ein wenig an Eigenständigkeit und Wiedererkennungsmerkmal fehlt. Genau diesen hat die Band auf den einzigen deutschsprachigen Song Eurer Hass – der Song ist DER Abriss! Weitere Anspieltipps von Unbroken ist der Song Blindfolded, bei dem es einen fetten Guestpart von Insanity Sänger Tobias gibt.

- Newsletter abonnieren -

Alles in allem eine sehr feine Hardcore Platte, die sicher auch über Wien hinaus ihren Anklang finden wird! Fette Breaks, coole Gangshouts, starke Vocals – Hardcore Herz was willst du mehr!

Unbroken kann bei 10-54 Records vorbestellt werden.

Demons Run Amok - Fest
BEWERTUNG
Bewertung
Teilen
Vorheriger BeitragWir präsentieren das ROCK YOUR HOLIDAYS FESTIVAL 2017
Nächster BeitragMutant Reavers – Secrets Of The Cyborg Crypt ::: Review (2017)
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Ich lebe und liebe Hardcore & Punk-Rock seit meinem 13ten Lebensjahr und bin seitdem stetig auf der Suche nach neuen Bands. In meiner Freizeit besuche ich möglichst viele Shows, versuche mich durch verschiedene Sportarten fit zu halten, liebe gutes Essen und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie. Bei Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge, könnt ihr euch gerne an mich wenden. DIY OR DIE!

1 Kommentar

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben