Der Ole - Durch die Zeit
Der Ole - Durch die Zeit
- Werbung -
WTF Records

Der Ole, das ist Christian Olejnik, bis 2009 Gründungsmitglied und Sänger von Massendefekt. Seit 2009 solo unterwegs. Sein erstes Soloalbum In Grund und Boden erschien 2018. Der Nachfolger ist heute (14. August) über Alster Records erschienen. Und der Ole hat sich nicht lumpen lassen. Ganze 124 Gastmusiker haben daran mitgewirkt, wobei ein Großteil bei Wild Rover mitschunkeln darf. Die bekanntesten Namen sind da sicherlich Alex Schwers (Slime), Archi (Terrorgruppe), Pino von Planlos, Schlaffke (Zwakkelmann), Dirk Schlömer (Ton Steine Scherben) und sogar Willi Wucher (gibts den noch?). Aber auch bei den restlichen Gästen ist so mancher Name dabei, nicht nur am Gesang, sogar Thomen Stauch (ex-Blind Guardian) und Vom Richtie setzten sich ans Schlagzeug. Wow, bisher nur über die Gäste geredet bisher…

Gehen wir mal auf die Musik ein. Geboten wird eine Mischung aus melodiösem Punkrock, Ska, Chanson und Folk. Besonders hervorzuheben ist sicherlich Tanzende Engel mit und von Planlos, das Eröffnungslied Die Stunde und das schon angesprochene Wild Rover, eine wirklich schöne Version des alten Irish-Folk-Klassikers. Ein weiteres Cover ist Nicht zu besiegen vom Wölli-Soloalbum. Wölli war sowas wie Vorbild und Mentor für Der Ole. Wer das bisher nicht wusste, warte mal auf das nächste Woche erscheinende HC-History. Ein weiterer Song iost eigentlich kein Cover, aber Die Amsel mit dem Drosselbart ist ebenfalls von einem kürzlich verstorbenen Musiker komponiert  worden, nämlich von Bodo Staiger von Rheingold. Und schon wieder sind wir bei Gästen… Puh… Egal!

Das Album ist jedenfalls überwiegend gut geworden und ich hatte viel Spaß beim Hören und recherchieren. Man muss aber leider sagen, ein paar Songs, wie Du und ich sind schon ein bisschen schlagerlastig und den Song Bullenstaat finde ich so ein bisschen Banane. Nein, das ist kein Lied über die Polizei, sondern eher so eine Veganer-Hymne. Aber der text, uff… Aber egal, das soll den guten Eindruck eigentlich nicht schmälern. Ein interessantes Album, das man gewinnbringend hören kann.

- NEWSLETTER -

Achso, ja, es erschein natürlich digital und als CD. es gibt aber auch eine limitierte Box (CD/T-Shirt/Quartett) und auch als Vinyl.

1. Ich möchte einen Iro (Intro)
2. Die Stunde
3. Nur ein Leben
4. Schwarz wie die Sonne
5. Tanzende Engel
6. Das Mädchen aus dem Chateau Rikx
7. Durch die Zeit
8. Mimi Mandalay
9. Du und ich
10. Bullenstaat
11. The Wild Rover
12. Die Amsel mit dem Drosselbart
13. Vor dir
14. Von hier aus ohne mich
15. Das Lied vom Wal
16. Nicht zu besiegen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Werbung -
Stäbruch Fest 2022
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragTHE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES beenden die Arbeiten am neuen Album
Nächster BeitragFRAU DOKTOR veröffentlicht neues Album „Onkel Punk“
Gripweed ist Wikipedianer mit Leib und Seele und das, was man gemeinhin als Musiknerd bezeichnet. Musikalisch ist er in vielen Genres beheimatet, wobei er das Exotische und Unbekannte den Stars und Sternchen vorzieht. Eine Weile bloggte er auch auf blogspot.de und war Schreiberling des leider eingestellten saarländischen Webzines Iamhavoc. nach dessen Einstellung wechselte er mit Max zu AWAY FROM LIFE.
der-ole-durch-die-zeit-review-2020Überzeugendes Soloalbum!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein