- Werbung -
Nuclear Blast

Easy Money gilt als die nächste Große Hardcore Hoffnung aus den Staaten, die Anfang des Jahres vom in Deutschland ansässigen Label Beatdown Hardwear unter Vertrag genommen wurde. Im Mai wird es die Band weiterin auch erstmalig auf Europatour verschlagen. Die Vorzeichen für ein erfolgreiches Jahr 2017 könnten für Easy Money also kaum besser stehen.

Easy Money Hardcore
Easy Money (USA)

Nachdem Easy Money im April 2016 ihre Debüt-EP „Midas Touch“ veröffentlichte, legen die Jungs mit „Rules Of The Game“ nun vier weitere Songs nach. Beide Veröffentlichungen erscheinen nun am 31. März auf CD beziehungsweise am 19. Mai auf Vinyl gemeinsam auf einen Release via Beatdown Hardwear. Dort bietet Easy Money Hardcore der mit einer gehörigen Portion Beatdown und Metal vorgetragen wird.

Die Songs sind allesamt sehr „groovig“ und gehen ordentlich nach vorne. Natürlich dürfen auf einen solchem Release auch harte Breakdowns nicht zu kurz kommen. Macht Bock! Gemeinsam mit den markanten Vocals kann Easy Money schon das gewisse Etwas vorweisen, dass die Band von anderen klar unterscheiden lässt. Streckenweise erinnern Easy Money dabei an Knocked Loose, die mit ihrem neuen Album „Laugh Tracks“ erst vergangenes Jahr so richtig „durch die Decke geschossen“ sind. Mal gespannt ob Easy Money mit diesem Release ähnlich einschlagen.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

Die neue EP „Rules Of The Game“ beginnt mit den Song „The Score“ der fast an die fünf Minuten Marke kratzt, dass für Hardcore doch eher ungewöhnlich ist. Davon ist fast 90 Sekunden ein instrumentales „Gitarrengeklimper“, dass der Song nicht wirklich benötigt hätte. Danach gibt es auf der gesamten EP jedoch wenig zu meckern. „The Score“ knallt nach den langweiligen Vorspann so richtig los und es folgt ein weiteres einminütiges Intro, der schon wesentlich mehr Vorfreude auf den tatsächlichen Track erzeugt. Was bei „Rules Of The Game“ auffällt ist, dass sich die Vocals zu „Midas Touch“ noch einmal weiterentwickelt haben. Allgemein finden sich auf der neuen EP auch mehr (Heavy-)Metal-Anteilen, die vor allem durch der Gitarrenarbeit zugeschrieben werden können. Crossover-Hardcore vom feinsten, dass vor allem durch musikalisches Können und Abwechslung überzeugt.

Die Band unterstreicht jedenfalls sowohl mit „Midas Touch“, als auch „Rules Of The Game“, dass der losgetretene Hype um Easy Money auf jeden Fall seine Berechtigung hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist:
A – Side

01. The Score
02.Out Of Pocket
03.Easy Target
04.Ricochet

B-Side 
05.Easy Does It
06.Predation
07.Menace To Society
08.2nd Sight

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

2 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein