- Werbung -
Dedication Records

Fire & Ice haben gerade ihre erste Europa-Tour seit 2014 beendet und scheinen nach der einen oder andere Pausen nun endlich wieder vollkommen zurück zu sein! So soll demnächst der langerwartete Nachfolger ihres Album Not Of This Earth (2012) erscheinen und davor noch eine 7“ veröffentlicht werden. Wir hatten Bassist Mark während ihrer Show in Nürnberg im Mai zu den Plänen der Band im Interview.

Interview mit Fire & Ice Bassist Mark

Mark von Fire & Ice

AFL: Ihr befindet euch gerade auf der Zielgeraden eurer Tour. War bisher jede Show so energievoll wie die von heute Nacht?

M: Leider war leider nicht immer ganz so verrückt wie heute Nacht, haha! Wir lieben Nürnberg und es fühlt sich gut an dort nach sechs Jahren zurück zu sein. Hier auf den Shows war in der Vergangenheit immer einiges los. Während dieser Tour gibt es trotzdem sehr gut besuchte Shows und wir freuen uns über jede Show, die wir spielen können. So lange die Leute mögen war sie zu hören und zu sehen bekommen ist es für uns ein großartiges Gefühl. Da müssen die Shows auch nicht immer komplett wild sein.

AFL: Ihr habt eine ganze Zeit lang kein neues Material veröffentlicht. Was ist der Grund für die doch recht lange Wartezeit?

- Werbung -
BDHW

M: Um ehrlich zu sein hatten wir mit Fire & Ice eine kleine Auszeit genommen, um einige Sachen in unseren Leben nachzukommen. Kurz vor der Unterbrechung hatten wir quasi ein komplettes Album geschrieben. Als wir dann im vergangenen Jahr zurückkamen, haben wir uns dann dazu entschlossen, das geschriebene Material größtenteils zu verwerfen. Wir waren damit nicht mehr so wirklich zufrieden, haha! So haben wir das Meiste nochmal neu geschrieben und noch einige andere Sachen dazu genommen. Es war wirklich eine lange Zeit, aber ich verspreche, dass wir unser Bestes dafür getan haben, das sich das Warten auch gelohnt hat.

Fire & Ice

AFL: Ihr habt heute Nacht einige neue Songs von eurer kommenden 7” gespielt. Zum Beispiel den Song Frequency. Wie ist das neue Material bei der Crowd den bisher so angekommen?

M: Es ist für uns sehr interessant zum ersten Mal neues Material seit fünf Jahren zu spielen. Der Song Stay Tuned ist ein sehr chilliger, instrumentaler Song, bei dem das Publikum nicht so richtig weiß wie es reagieren soll. Die Leute scheinen ihn aber zu mögen und grooven schon ordentlich mit. Bei Frequency wird auch ordentlich mitgenickt und sich auch vor der Bühne bewegt. Es ist also ein cooles Gefühl neue Songs zu spielen!

AFL: Es hat die Runde gemacht, dass ihr Pläne habt im August das neue Album aufzunehmen. Hast du ein paar mehr Details für uns zum neuen Album?

M: Wir haben im August geplant, das neue Album mit Dean Baltulonis aufzunehmen, der auch schon unsere letzte LP Not Of This Earth aufgenommen hatte. Wir werden das Album dann mit unseren Kumpels Ricky und Che mit ihrem Label Flatspot Records veröffentlichen. Wir freuen uns schon riesig! Weitere Details folgen in den kommenden Wochen!

AFL: Ihr habt heute Nacht zu viert gespielt. Ihr seid doch gewöhnlich als Quintett oder? Gab es da einen Line-Up Wechsel bei FIRE & ICE?

M: Wir hatten Gott sei Dank keinen Line-Up Wechsel. Unserer anderer Gitarrist Asian Matt, der auch bei DTN und DEAD AND DREAMING spielt, war in diesem Jahr schon einiges auf Tour unterwegs und konnte uns auf dieser Tour deshalb leider nicht begleiten.

AFL: Ihr habt zu euren Soundcheck Lieder von BAD BRAINS gejamt und auch während eures Sets gab es einige Riffs von anderen Bands, die als Intro vor euren eigenen Songs gedient haben. Gibt es einen speziellen Hintergrund dafür?

M: Wir mögen es sehr unser Set ein wenig mit Covers aufzufrischen und haben dabei auch sehr viel Spaß, diese zu spielen. Wir können so auch unsere Gefühle in vollen Zügen ausdrücken. Wir zeigen dem Publikum so, dass wir nicht nur Hardcore mögen, sondern auch für andere groovige Dinge offen sind. Es zeigt uns einfach wie wir als Musiker sind.

AFL: Ihr spielt in ein paar Tagen den BLACK’N’BLUE BOWL in New York. Was für ein Gefühl ist es für euch, Teil eines so großartigen Line-Ups zu sein?

M: Wir haben in den letzten 10 Jahren einige sehr enge Freunde in New York gemacht. Einige davon sind unter anderem bei dem Festival involviert und haben uns glücklicherweise im vergangenen Jahr gefragt, ob wir Teil davon sein wollen. Wir sind super dankbar und sehr aufgeregt wieder ein Teil der großartigen Geschichte von NYHC zu sein. Wir durften schon einmal vor ein paar Jahren bei der ersten JUDGE Reunion-Show spielen, die auch absolut großartig war. Wir können es nicht erwarten!

AFL: Können wir in der nächsten Zeit eine weitere Europa-Tour von euch erwarte?

M: Absolut! Ich bin gerade im Gespräch mit einigen Leuten, um etwas besonders für nächstes Jahr zu planen. Das wird großartig; bald dazu mehr!

AFL: Die letzten Worte gehen raus an dich!

M: Vielen Dank fürs auschecken und das Interview mit uns! Ich hoffe man sieht sich schon bald wieder auf einer Show, mein Freund! Take care and be safe! Hardcore rules!!

Demons Run Amok - Fest

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben