Teilen

Hardcore hat weit mehr zu bieten als bekannte Szene-Größen wie Madball, Terror oder Sick Of It All. Hier eine weitere Ausgabe unserer Rubrik “Neue Hardcore Bands”.

Wie immer freuen wir uns über euer Feedback und weitere Bands, die eurer Meinung nach in der Liste auftauchen sollten. Hinterlasst uns einfach einen Kommentar.

1S-21 (Hardcore-Punk, Pennsylvania)

S-21 – das klingt zunächst wie der Name von irgendeinen Maschinengewehr. Ganz so abwegig ist die Assoziation dann vielleicht nicht einmal, bis auf, dass sich die Band aus Pennsylvania eher wie ein Schlag ins Gesicht anfühlt. Hardcore-Punk-Attacke!

2Second Sight (Hardcore, Dortmund)

Second Sight aus dem Pott sind seit 2015 aktiv und veröffentlichten vergangenes Jahr ihre Debüt-EP Feed The Greed über Backbite Records. Die Jungs zünden dabei nicht nur auf Platte, sondern geben auch live ordentlich Gas. Mehr über das Hardcore-Quintett erfahrt ihr in einem Interview bei unseren Kollegen von Between The Lines (hier).

FFO: Trapped Under Ice.

3Ecostrike (Hardcore, Florida)

Ecostrike ist eine “Vegan Straight Edge Hardcore” aus Südkalifornien, die nach einem Demo (2016) in diesem Jahr ihre Debüt-EP Time Is Now auf dem britischen Label Carry The Weight Records (das sich übrigens leider auflöst) herausgebracht hat.

Anfang 2018 soll mit Voice Of Strength bereits ein Nachfolger erscheinen, der über Triple B Records veröffentlicht wird. Fans von Strife oder frühen Earth Crisis Releases sollten bei Ecostrike auf jeden Fall einmal genauer hinhören!

4Neighborhood Watch (Hardcore, Trier-Saarbrücken)

Neighborhood Watch aus dem Saarland setzt sich unter anderem aus Mitgliedern von Blood For Betrayal zusammen und hat im vergangenen Jahr ihr Demo via Backbite Records veröffentlicht. Dort wird auch noch in diesem Winter ihr Debütalbum Tales From The Hood erscheinen.

Mit TFTH haben sie aus diesem erst vor kurzem den gleichnamigen Titelsong veröffentlicht, bei der es auch einen fetten Guestpart von Alex von World Eater gibt. Mehr über Neighorhood Watch erfahrt ihr hier.

FFO: Desolated, Jesus Piece

5Body Pressure (Hardcore-Punk, Texas)

Body Pressure – die Band klingt genauso wie sie auch heißt! Mit ihrem Demo legten sie eines der fulminantesten Veröffentlichungen des vergangen Jahres hin. Rau, hart und absolut unaufgesetzt. Die makante Stimme der Frontfrau schafft dabei einen besonders hohen Wiedererkennungswert.

Nach einem Promotape wird nun sehnsüchtig auf das Debüt-Release von Body Pressure gewartet. Wir sind gespannt!

6Grove Street Families (Crossover-Hardcore, UK)

Nach Broken Teeth, The Flex und Guilt Trip ist Grove Street Families Großbritanniens nächster ganz großer Hardcore-„Newcomer“, der in den nächsten Monaten mit großer Sicherheit so richtig durch die Decke schießen wird. Wo Gr(o)ove drauf steht ist in diesem Falle auch ordentlich Gro(ov)ve drin. Sehr experimenteller Hardcore, der absolut erfrischend daherkommt.

FFO: Grand Theft Auto: San Andreas

7Morality Rate (Metal-Hardcore, Kanada)

Morality Rate aus Kanada kann jedem ans Herz gelegt werden, der mit Metal-angehauchten Hardcore etwas anfangen. Bei den Mädel und Jungs geht es wirklich ordentlich zur Sache und der Sound ist richtig wütend und hart.

Erst vor wenigen Wochen hat Morality Rate eine Split mit Judiciary veröffentlicht, die ebenfalls drauf und dran sind sich auch außerhalb ihrer Heimat einen Namen zu erspielen. Ganz dicker Tipp für Fans von Hatebreed und Jesus Piece!

8RUT (Hardcore-Punk, Kalifornien)

RUT kann jedem empfohlen werden, der auf alten, ungeschliffenen US-Hardcore aus den frühen 80er steht. Klingt ähnlich wie GAG und Glue, die ja bereits seit ein paar Jahren Kultstatus genießen – nur mit weiblicher Stimme! Nach einem Demo aus dem Jahr 2016, folgte in diesem Jahr die Debüt-EP Attraction, bei der RUT nochmal eins drauflegen konnten. Raw Power!

FFO: Ajax, GAG, Glue

9Illusion (Metal-Hardcore-Punk, New York)

Was für ein Demo! Ganz weit entfernt von 0815-Sound und dermaßen 80er. Illusion ordnet sich irgendwo zwischen GBH, Cro-Mags, Broken Bones und English Dogs ein und legt mit ihrem Demo mal richtig einen vor, so dass man sich schon jetzt auf weiteres Material freut. UK82 trifft auf NYHC und es ist großartig!

Hier findet ihr unsere vorherige Ausgabe mit weiteren Bands:

Neue Hardcore Bands, die ihr im Auge behalten solltet (3)

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben