- Werbung -
Dedication Records

Die Geister scheiden sich seit ihrer Gründung im Jahr 2008, welchen Musikstil Power Trip den nun zuzuordnen ist. Hardcore? Metal? Oder doch irgendetwas ganz anderes? Ganz ehrlich: Scheißegal! Power Trip zählen aller spätestens seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums Manifest Decimation im Jahr 2013 zu den angesagtesten und vielversprechenden Bands, die es im Genre der härteren Musik gibt. Im Jahr 2017 haben die Texaner ihr Manifest mit ihrem zweiten Langspieler Nightmare Logic noch einmal um ein vielfaches erweitert.

Photo provided by Rarely Unable PR

Nightmare Logic startet mit den Song Soul Sacrifice, der wiederum mit einem knapp zweiminütigen Intro beginnt. Dieses spielt mit Einsatz der Gitarre wirklich alles in Grund und Boden. Bereits nach wenigen Sekunden kann man erahnen, was für ein Meilenstein es sich um Power Trip’s zweiten Rundling handelt. Headbangen, Circle Pit, Moshen – hier ist wirklich alles erlaubt.

Nach dem starken Start, geht es weiter mit dem Midtempo-Song Executioner’s Tax (Swing Of The Axe), der sich klanglich und textlich bereits nach dem ersten Hördurchgang festbeißt. Ein Richtiger Ohrwurm! Firing Squad schraubt die Drehzahl dann im Anschluss wieder ordentlich nach oben. Ein zu Beginn sehr schneller Song, der im mittleren Teil mit einen messerscharfen Break daherkommt, bevor am Ende noch einmal auf Gaspedal getreten wird. Nightmare Logic bietet dem Hörer keine Verschnaufpausen und auch keine Ausfälle.

- Werbung -
BDHW

Auch die nachfolgenden Nummern passen perfekt ins Soundbild von Power Trip. Unüberhörbar beeinflusst vom New York Hardcore der Crossover-Phase Mitte, Ende der 1980er, um Bands wie Cro-Mags, Leeway oder Agnostic Front mit ihrem Meilenstein Cause For Alarm, schafft es die Band ihrer Musik einen besonderen Flair einzuhauchen, denn sowohl Hardcore-Kids als auch Metaller einfach nur abfeiern können. Mehr Hardcore, Punk und Metal als Power Trip geht nicht! Nicht umsonst gibt Sänger Riley Bands wie Nuclear Assault, Breakdown, Sepultura, DRI, Suicidal Tendencies, Entombed, Discharge oder Anti-Cimex als ihren musikalischen Einfluss an. Schmeißt alle Bands zusammen und es kommt Power Trip heraus!

Nightmare Logic gehört sicher zu den besten Alben, die in den vergangenen fünf Jahren veröffentlicht wurden. Produktion, Songs, Riffs, Vocals, Lyrics – es passt einfach alles. Besonders geil, die gelegentlich eingesetzten Effekte innerhalb der Songs. Meilenstein!

Unser Interview mit Frontmann Riley Gale findet ihr hier.

Power Trip – Nightmare Logic

Band: Power Trip
Titel: Nightmare Logic
Label: Southern Lord Records
Format: Album
Veröffentlichung: 24. Februar 2017
Tracklist:

1. Soul Sacrifice
2. Executioner’s Tax (Swing of the Axe)
3. Firing Squad
4. Nightmare Logic
5. Waiting Around To Die
6. Ruination
7. If Not Us Then Who
8. Crucifixation

Demons Run Amok - Fest

3 Kommentare

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben