Riff Raff Fanzine #1
Riff Raff Fanzine #1
- Werbung -
Nuclear Blast

„A Subculture Fanzine From The Bavarian Backcountry“

Mensch, hab ich mich gefreut, als ich den Brief mit der Ausgabe des allerersten Riff Raff Fanzines überhaupt öffnete. Allein optisch macht das Cover wirklich schon einiges her und auch die Bands, die auf der Titelseite abgedruckt sind, machen Bock aufs reinlesen.

Dass der erste Eindruck nicht täuscht, wird bereits nach den ersten Seiten klar. Sowohl inhaltlich als auch visuell hat das Riff Raff wirklich einiges zu bieten. Was mich fasziniert ist, dass man jeder der 52 vollfarbig gedruckten A5-Seiten anmerkt, wie viel Herzblut und Zeit Macher Tobi in das Zine gesteckt hat. Davon kann man einfach nur den Hut ziehen – von Fans für Fans, genau deshalb sind Fanzines entstanden und auch in Zeiten von Social Media noch absolut relevant!

Die Interviews wechseln zwischen Englisch und Deutsch. Im Gespräch hatte das Riff Raff Zine Gulch, Foreseen, Pummel, The Special Bombs, Buggin und Worst Advice. Zusätzlich zu den Band-Interviews gibt es auch ein lesenswertes Q&A mit Tattoowiererin Hilde Neunteufel.

- SUPPORT US -
– AWAY FROM LIFE SHOP: Merch, Vinyls, CDs, Tapes und mehr! Schaut vorbei und supportet uns und die Bands.

ZUM SHOP »

Zu den Interviews gesellen sich im Riff Raff auch einzelne Reviews, wie z.B. zu Change, Better Run, Dregs oder Chubby & The Gang, um nur ein paar aufzuzählen.

Wie Eingangs erwähnt: Ganz großes Kino! Eine Fortsetzung der ersten Ausgabe ist laut Tobi auch schon in Mache, worüber ich mich wirklich sehr freue. Ich kann euch nur wärmsten zu empfehlen, euch hier einer der auf 100 Stück limitierten Ausgaben zu holen:

Riff Raff Fanzine bestellen »

SUPPORTET FANZINES!

- Werbung -
Thin Ice

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein