- Werbung -
Optimist

In Queens, New York City wurde die Hardcore-Band Sworn Enemy 1997 noch unter dem Namen Mindset gegründet, bevor man sich 1999 dann schließlich in Sworn Enemy umbenannte. Mit Gamechanger veröffentlichen oben genannte nun ihr mittlerweile sechstes Studioalbum. Im Lauf der letzten Jahre hat die NYHC-Band ihren eigenen Stil gefunden und zum Hardcore-Sound haben sich mehr und mehr auch Einflüsse aus dem Metal-Bereich gesellt. Das von Machine Head-Mastermind Robb Flynn produzierte Album, das zehn Songs plus Intro enthält, wird nun weltweit am kommenden Freitag, den 05. April 2019 erscheinen.

Step the fuck back before you get knocked out” sind die ersten Worte des Albums und Openers Prepare for Payback. Dass man hier tatsächlich erst einmal einen Schritt zurück tritt, ist angesichts der Energie mit der Sworn Enemy hier loslegen gar nicht mal so unwahrscheinlich.

Sworn Enemy liefern hier insgesamt ein Klasse Album ab, dass dem Hörer Oldschool-Hardcore gepaart mit einer ordentlichen Dosis Metal und Newschool-Breakdowns um die Ohren ballert. Neben dem Opener gefällt mir auch das letzte Stück des Albums Integrity Defines Strength sehr gut – auch bei diesem Stück verbinden Sworn Enemy die Elemente aus Metal und Hardcore sehr gut und reibungslos miteinander. Coming Undone startet eher ungewöhnlichen mit Akustik-Gitarre, verwandelt sich dann aber in meinen dritten Anspieltipp. Der wütende Gesang von Sal Lococo wird hier hervorragend von den Instrumenten die sich wie eine Dampframme, die sich im Takt nach vorne bewegt, unterstrichen.

- Werbung -
Ninetynine

Die doch sehr lange Wartezeit des Nachfolgers von Living On Borrowed Time, das 2014 erschienen ist, hat sich somit auf jeden Fall gelohnt. Man hört dem Album zu jeder Zeit an, dass sich die Band für die Songs ordentlich Zeit genommen hat, um nicht irgendeinen mittelmäßigen Kram zu veröffentlichen.

Tracklist:

01. Intro
02. Prepare For Payback
03. Seeds Of Hate
04. Coming Undone
05. Justify
06. DOA
07. Fragments Of A Broken Life
08. The Fall Of Modern Man
09. Selling A Dream
10. The Consequence
11. Integrity Defines Strength

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben