Was haben English Dogs, Turnstile und Dropkick Murphys gemeinsam? Gar nicht so einfach außer, dass bei allen drei ein „i“ im Bandname auftaucht. Da ich schon immer ein kleiner „Intro-Fetischist“ war und die Shows generell eigentlich schon nach den Opener verlassen könnte ;), hier eine Auswahl meiner Lieblings Hardcore und Punk-Rock Intros!

Top 10 Hardcore-Punk Intros

Follow Us On Facebook - awayfromlife
VorherigeNächste

11 The Rival Mob – Intro Grunt

Schon nach den ersten vier Akkorden könnten bei mir in Endlosschleife laufen. Die Promotape-Version knallt dabei noch einiges mehr als die offizielle Version auf der LP Mob Justice. Übrigens: Der perfekte Song sich vor einem Fußballspiel zu motivieren und auf Temperatur zu kommen!

1. The Rival Mob – Intro Grunt

22 Dropkick Murphys – Cadence To Arms

Cadence To Arms! Was für ein geiler Song! Der Track könnte wahrscheinlich ewig laufen ohne das er mir irgendwann langweilig werden könnte. Der Dudelsack, die Gitarren; die Drums; einfach herrlich! Ich weiß gar nicht wie oft Cadence To Arms in unser Jugendzentrum lief und jede Feier zum Kochen brachte. Der Song ist ein wahrer Partybeschleuniger. Cadence To Armce stammt von den Debutalbum der Murphys aus dem Jahre 1997 Do Or Die. Damals war übrigens noch der heutige Street Dogs Sänger Mike McColgan Frontmann der Band, welcher die Murphys anschließend verließ, um seinen großen Traum nachzugehen: Feuerwehrmann in Boston!

2. Dropkick Murphys – Cadence To Arms

33 The Casualties – Casualties Army

Das Intro vom 2004er The Casualties Album On The Front Line erinnert mich immer wieder an meine Jugend. 14 Jahre Irokese, Lederjacke und tausende Nieten. The Casualties waren zu dieser Zeit meine Religion und On The Front Line ist und bleibt für mich das beste Album der US-Punx.

3. The Casualties – Casualties Army

44 English Dogs – Forward Into Battle

English Dogs aus England gehören bis heute zu den am meist unterschätzesten Bands des Hardcore-Punks. Ihr Album Forward into Battle aus dem Jahr 1985 ist für mich das beste Metal-Punk Album, dass jemals veröffentlicht wurde! Darauf auch enthalten das gleichnamige Intro Forwad Into Battle. Der Songname ist Programm. Der perfekte Übergang zum ebenso überragenden Song The Final Conquest; einfach mal reinziehen:

4. English Dogs – Forward Into Battle

55 Guerilla – First Wordz

This is Guerilla with a call to arms! A Call To Arms von Guerilla – was für ein Album. Das erste und leider auch einzige Album der Hardcore-Punk Band aus Stuttgart, die sich 2009 nach knapp sechs Jahren und zwei weiteren EPs auflöste. Das Album fängt mit dem Intro genauso gut an, wie es mit dem Hit Never Be Quiet aufhört.

5. Guerilla – First Wordz

66 Terror – 25th Hour

Als ich das Intro The 25th Hour zum ersten Mal hörte, war der Song noch gar nicht veröffentlicht. Terror spielte den Song auf ihrer Tour mit Nails, Risk It! und Remeption Denied im März 2015 und ich war damals schon hin und weg! Im darauf folgenden Sommer erschien dann auch das Album The 25th Hour und auch die Albumversion knallte ohne Ende.

6. Terror – 25th Hour

77 Leeway – Rise And Fall

Leeway veröffentlichte 1989 mit Born To Expire wohl einer der besten Crossover-Hardcore Platten aller Zeiten! Das Album beginnt mit dem instrumentale Intro zum Song Rise And Fall. 90 Sekunden ausrasten! Hier das komplette Album samt Intro:

7. Leeway – Rise And Fall

88 Warzone – Intro Bust

Don’t Forget The Struggle! Don’t Forget The Streets! Don’t Forget The Roots! And Don’t Sell out! Diesen Leitsatz hat uns Warzone bereits 1987 gepredigt und hat heute vermutlich noch einiges mehr an Relevanz wie damals. Don’t Forget The Struggle! Don’t Forget The Streets! ist ein Klassiker des Hardcores und das drauf enthaltene Intro könnte mit dem Album keinen besseren Platz gefunden haben. RIP Raybeez!

Hier eine Liveversion vom Intro Bust und As One von 1987 in ihrer Heimat New York:

8. Warzone – Intro Bust

99 The Adicts – Ode To Joy

Was für ein Song! Ode To Joy von The Adicts stammt von ihrem Klassiker (die Band hat eigentlich nur Klassiker!) Smart Alex aus dem Jahr 1985 und stammt ursprünglich aus der weltberühmten Neunten Symphonie von Ludwig Van Beethoven. Ein absoluter Klassiker, welchen The Adcits perfekt umsetzten. Den meisten ist die Melodie vermutlich aus den Stanley Kubrick Meilenstein Clockwork Orange bekannt.

9. The Adicts – Ode To Joy

1010 Turnstile – 7

Turnstile starteten mit der Veröffentlichung ihrer EP Step 2 Rhythm im Jahr 2013 so richtig durch und eroberten damit di Hardcore Bühnen dieser Welt im Sturm. Hier die ersten beiden Tracks der EP inklusive dem Intro 7. GEIL!

 

10. Turnstile – 7
VorherigeNächste

3 Kommentare

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben