V.A. – Deutschpunk Schlachtrufe 2018 ::: Review (2018)

0

Das ist ein Titel, der mich melancholisch werden lässt. Fühlt es sich doch wie gestern an, dass ich mit Kumpels Tapes getauscht und Karlsquell getrunken hab. Tatsächlich ist das aber eine Ewigkeit her…die Karlsquelle ist längst versiegt und die Schlachtrufe- und Deutschpunk-Kampflieder Tapes wurde irgendwann in irgendeiner kurzandauernden Nu-Metal Phase mit KoRn oder Disturbed überspielt.

Aber vielleicht kann ich mein Tapedeck bald wieder rausholen und den Tapes ihren eigentlichen Sinn wiedergeben, denn das Berliner Label Funk Turry Funk will das goldene Deutschpunk-Sampler-Zeitalter reanimieren und dafür gibt es laut eigener Aussage folgenden kurzen und knappen Grund:

Populisten und Nazis machen mobil. Deutschpunk schafft Orientierung. Deshalb dieser Sampler.

Und als ob das als Kaufargument nicht reicht, spenden sie auch noch sämtliche Gewinne an Kein Bock auf Nazis!
Somit ist der Sampler so gut wie gekauft. Ob er dann allerdings direkt auf Tape gebannt oder doch eher in den Untiefen meines Rechners verschwindet bleibt noch abzuwarten, denn leider kommt der Sampler nur in digitaler Form zu uns.

- Newsletter -
 

Nichts desto trotz sprudel ich noch über vor Euphorie, welche allerdings bei einem Blick auf die Tracklist etwas gedämpft wird, denn es handelt sich bei den Stücken nicht um neue Beiträge von Dritte Wahl, Fahnenflucht oder Slime sondern „lediglich“ um Punk-Coverversion…soll heißen aktuelle Punk-Kombos covern Songs von anderen Punk-Kapellen.
Aber irgendwas ist ja schließlich immer und darum schalt dieses Album trotz dieser Tatsache nach wie vor aus meinen Lautsprechern.
Denn die Bands die hier vertreten sind machen ihr Ding wirklich gut. Egal ob The Prosecution Slime´s Schweineherbst spielen oder Krawehl sich das für mich legendäre 45 Jahre von Chaos Z vorknöpfen…fast alles Songs wurden wirklich hörenswert auf den Klang der „neuen“ Bands umgesetzt.
Was mir dabei am Besten gefällt ist, dass die Bands die Songs dabei nicht bis zur Unkenntlichkeit verfrickelt haben, denn egal ob …But Alive, Terrorgruppe oder Slime…man hört den Ursprungsstil der Bands noch sehr gut heraus. Auf der negativen Seite steht jedoch mein eingangs erwähnter Euphoriedämpfer, denn Songs wie Alptraum, Seid Betroffen oder Abend In Der Stadt kann man echt schon Jahrzehnte auswendig und Lieder vom Farin Urlaub Racing Team, Muff Potter oder den Donots haben mich irgendwie noch nie wirklich gekratzt haben…da ändert auch eine neue Version nichts dranne!

Aber wie gesagt…das Ding tönt immer noch aus meinen Lautsprechern, allerdings in etwas neuer Form: auf Tape und mit ein paar ausgesparten Bands und Titeln!


Various Artists / Sampler

Titel: Deutschpunk Schlachtrufe 2018
Format: Digital (hier erhältlich)
VÖ: 02.02.18
Tracklist:
01. The Deadnotes feat. Zock Aspai – Dann Ohne Mich (Donots)
02. Hell & Back – Liebeslied (Die Toten Hosen)
03. Marathonmann – Die Gesellschaft ist schuld, dass ich so bin (Terrorgruppe)
04. Team Stereo – Niemand beißt die Hand, die einen füttert (But Alive)
05. Spit Pink – Erschießen (Ideal)
06. Radio Havanna – Abend in der Stadt (Aufbruch)
07. Überyou – Radikal (Dödelhaie)
08. Kochkraft durch KMA – Revolution Action (Atari Teenage Riot)
09. Lester – Ich liebe dich für immer (Casanovas Schwule Seite)
10. The Prosecution – Schweineherbst (Slime)
11. Minipax – Antifa (Die Junge Union)
12. Great Escapes – Welche Krise? (Farin Urlaub Racing Team)
13. Kitty In A Casket – Stillstand (Betontod)
14. Primetime Failure – Seid betroffen (Public Toys)
15. The Dimensions – Fahnensong (Razzia)
16. Skin of Tears – Alptraum (Slime)
17. As We Go – Alles was ich brauch (Muff Potter)
18. Dashcoigne – Edwin Van der Sar (Dackelblut)
19. Start A Fire – Schwarz Rot Braun (Toxoplasma)
20. Grillmaster Flash – Punkt 9 (Muff Potter)
21. Krawehl – 45 Jahre (Chaos Z)

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

BEWERTUNG
Gesamteindruck
Vorheriger Beitrag„Punk In Drublic“- Festival 2018 mit NOFX, Bad Religion uvm.
Nächster BeitragAFL präsentiert: Citizen Tim mit neuem Video zu „Swan Song“
Ich beginne mal nicht mit meinem Namen, sondern mit dem was mich ausmacht: Ich bin ein Weltenbürger, welcher es liebt seine Gedanken und Emotionen in guten handgemachten Klängen zu verlieren und genauso wieder herauszubefördern. Oder um es einmal schlicht und einfach mit den Worten eines guten Freundes zu beschreiben: I LIVE ON A BIG ROCK - CALLED PUNK-ROCK

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein