Kennt ihr das auch? Ihr schlendert durch die Straßen, klickt euch durchs Netz oder blättert durch ein Fanzine und erblickt auf einmal ein Festival Line-Up, welches sich gewaschen hat.
Eine gute Band jagt die nächste und auch das Datum passt wie die Faust aufs Auge, aber wenn ihr den Austragungsort des Festivals erblickt, müsst ihr feststellen, dass dieses für euch doch nicht so einfach zu erreichen ist.
So erging es mir auf jeden Fall schon das ein oder andere mal, da mir alleine die Anreise den Geldbeutel sprengen, bzw. dann kaum etwas für die Flüssigkeitsaufnahme übrig bleiben würde. So musste ich schon das ein oder andere gute Festival an mir vorbei gehen lassen, aber zum Glück gibt es ja auch Festival-Touren, welche das Festival defenitiv in erreichbare Nähe bringen.
Eine solche Festivaltour kommt nun auch wieder mit lauten Schritten auf uns zu, denn das 2010 gegründete Plattenlabel Aggressive Punk Produktionen kommt in diesem Jahr zum 4ten Male mit ihrer Labeltour an diverse Orte unserer Republik, um uns einen unvergesslichen Deutschpunk-Abend zu bescheren.
Und das werden sie, denn das Label steht nicht ohne Grund für eine der besten Adressen in Sachen Deutschpunk – so tummeln sich unter diesem Label u.a. Bands wie Fahnenflucht, Hass, Rawside, Toxoplasma oder auch Kotzreiz.

Die Tour startet in diesem Jahr in Hamburg und endet nach zwei Stops in Berlin und Essen in der Heimatstadt des Labels Nürnberg. So dürfen wir uns auf vier unvergessliche Abende voller Deutschpunk freuen und für diesen sorgen in diesem Jahr folgende Bands:

Minipax:
Diese Band sorgte mit ihrer Debüt-EP 1984 dafür, dass ich bereits zu Beginn diesen Jahres wusste, dass es ein gutes Jahr für den Deutschpunk wird.
Ehrlicher politischer Punkrock, der sich in keinem Moment ein Stück zurück nimmt!

- Newsletter -
 

Radio Havanna:
Die Berliner Jungs brachten im letzten Jahr ihr aktuelles Album Unsere Stadt Brennt auf den Markt und stehen für politischen Punkrock in einer etwas massenkompatibleren Form.

Fahnenflucht:
Gerade Bands wie Fahnenflucht beweisen immer wieder, dass der Deutschpunk lange noch nicht Tot ist und so haben sie in diesem Jahr mit Angst Und Empathie wohl eines der größten Deutschpunk Alben des Jahres hervorgebracht.

Aggropunk Fest 2016 Tourdaten

28.09.2016 Hamburg, Hafenklang
29.09.2016 Berlin, Cassiopeia
30.09.2016 Essen, Don‘t Panic (ehemals Panic Room)
01.10.2016 Nürnberg, Z-Bau

Weiter Infos könnt ihr den entsprechenden Eventseiten auf Facebook entnehmen!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein