- Werbung -
Optimist

Nachdem die Persistence Tour im letzten Jahr keinen Stop in Hamburg eingelegt hat, war die Freude in diesem Jahr besonders groß, bei dem Line-Up aber auch kein Wunder. Mit Sick Of It All, Ignite, Walls Of Jericho, Municiap Waste, Booze & Glory, Siberian Meat Grinder und Take Offense  war die Tour ja auch bestens besetzt. So gaben sich einige altbekannte Gesichter, aber auch einige, die zuvor nicht Teil der Tour waren wie Beispielsweise Siberian Meat Grinder oder Booze & Glory die Ehre.

Schwungvoll ging es mit Take Offense los. Leider war die Große Freiheit zu diesem Zeitpunkt noch nicht sonderlich gefüllt und so haben viele die erste gute Show verpasst. Bei Siberian Meat Grinder füllte sich der Raum dann so langsam. Eine der großen Überraschungen des Abends war für mich, dass Booze & Glory ihr Set gleich mit London Skinhead Crew eröffneten. Sofort war Stimmung in der Bude.

Dann ging es weiter mit Walls Of Jericho! Was soll man über Sängerin Candace sagen? Unglaublich was die Frau für eine Power hat. Klasse Show und definitiv ein Highlight des Abends. Municipal Waste trugen ihren Teil dazu bei, das die Stimmung oben gehalten wurde und bedankten sich artig dafür, dass sie trotz ihrer langen Haare mitspielen durften. Ignite war wohl für viele weiblichen Zuschauer das Highlight des Abends, wenn man sich die ersten Reihen der Location angeschaut hat. Zu guter Letzt dann definitiv  mein Highlight des Abends: Sick Of It All! Pete, Lou, Craig und Armand hatten richtig Bock zu spielen. Nachfolgend findet ihr eine Galerie mit den Bildern des Abends.

All Pictures © by Sven Nöhren for AWAY FROM LIFE.

- Werbung -
Ninetynine
- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben