Los Fastidios haben mit Joy Joy Joy ein bärenstarkes Album veröffentlicht (Review). Zeit also einmal der Band auf den Zahn zu fühlen. Sänger Enrico ist jedenfalls nicht schreibfaul und beantwortete meine Fragen nicht nur zügig, sondern auch sehr ausführlich. Also habt viel Joy, Joy, Joy beim Lesen… Und denkt daran: sometimes antisocial, sometimes fetter, but always antifascist…

Los Fastidios (Logo)

AFL: Joy Joy Joy ist euer neuester Output. Das neunte Album in mehr als 20 Jahren. Was hält euch am Leben?

Ich vertraue der Musik, Musik betrügt mich nie, Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben, Musik ist mein Leben… So lange ich etwas zu sagen habe, so lange ich etwas mit meinen/unseren Leuten teilen kann, so lange werde ich meinen musikalischen Weg weitergehen. Im Reggae-Song You vom neuen Album erkläre ich, was ich fühle, wie ich Musik verstehe. Der Song ist an alle meine/unsere Leute gerichtet. Das ist die whare Energie, die Kraft der Band.

Los Fastidios – Joy Joy Joy

Ich bin stolz ein Teil dieser großartigen Familie zu sein, eine „Traßen“-Familie, die sich nicht um formale Differenzen, Stile, Hautfarben… schert.

An dieser Stelle einen Dank an diese großartige Familie… Und gleichzeitig ein Dank an meine Freundin Elisa, die immer an meiner Seite steht, die so viel Energie und Enthusiasmus in unser Musikprojekt steckt. Wir teilen jeden Moment unseres Lebens, sogar beruflich (sie ist Co-Owner von KOB Records, unserem Label und Agentur). Sie hat mir so oft geholfen, Differenzen mit einem Lächeln zu akzeptieren und vor jeder Veranstaltung positiv zu denken.

Meine internationale Familie und meine Freundin, das hält mich am Laben.

AFL: Euer neues Album ist eine wahre Schönheit finde ich. Wie unterschied sich der Schaffensprozess von den anderen Alben?

Danke für „wahre Schönheit“…ich finde Joy Joy Joy ebenfalls sehr schön. Im Prinzip handelt es sich um die perfekte Fortsetzung unseres letzten Albums The Sound of Revolution… Das Album entstand auch als Ergebnis eines exzellenten Teamworks. Wir hatten eine wirklich gute Zeit im Studio beim Schreiben und arrangieren der Songs. Jedes Bandmitglied hat sich in das Album eingebracht. Ich bin wirklich zufrieden mit dem Ergebnis. Es ist schön zu sehen, dass so viele finden, dass es bisher das beste Album der Band ist. Alle Songs haben bisher auch live tolles Feedback erfahren. Ich glaube wir haben wirklich etwas tolles vollbracht.

Los Fastidios

AFL: Hast du Favoriten auf dem Album?

Jeder Song ist „der eine Song“, jeder Song ist teil unseres Lebens, also ist natürlich auch jeder Song mein Favorit.

AFL: Das Album hat auch einen großen Sprachenmix: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und natürlich Italienisch. Ist es euch wichtig, international verstanden zu werden?

Wir spielen überall auf der Welt und finden es wichtig, das die Leute verstehen, was wir singen. Wir beantworten fast jeden Tag Interviews und Freunde kommen aus der ganzen Welt, also reden wir öfter englisch als italienisch, mit Interviewern wie mit Fans und Freunden. Das ist einer der Gründe, warum wir heute mehr Songs als früher in englisch schreiben. Aber es ist uns auch wichtig, alle zu erreichen, also haben wir uns auf diesem Album auch an französisch und spanisch versucht. Ein Song auf dem Album ist sogar auf deutsch. Garantiert gefällt dieser Ansatz auch unseren Fans.

AFL: Das Album beginnt mit “Ellos dicen merda”. Warum dieser Track als Opener? Erzähl uns doch auch ein bisschen über eure Verbindung zum Baskenland.

Ich mag die Leute aus dem Baskenland und habe sie immer als eine große Gemeinschaft empfunden. Eine große Familie mit einem Zusammengehörigkeitsgefühl, sowohl in der Musik als auch in der Kultur. Ich liebe die Bands von dort, La Polla Records ist eine davon. Besonders der Song Ellos dicen mierda hat es uns angetan. Während unserer letzten Tour durch Lateinamerika  wurde er bei allen Aftershowpartys gesungen. Wir beschlossen daher den Song zu covern. Im Prinzip ist es auch ein Willkommensgruß, denn La Polla sind vor kurzem erst mit einem neuen Album zurückgekehrt.

Ich denke, es ist auch der perfekte Opener für das Album: ein trauriger Song zu Beginn, ein Protestsong gegen die harte Lebensrealität, ein trauriger Anfang und dann, Song für Song wird das Album immer positiver. Der Rest des Albums gibt Hoffnung, das unsere Träume von Freiheit, Respekt und Gerechtigkeit wahr werden.

AFL:  Ein weiterer Coversong ist  Joy Joy Joy, gleichzeitig der Titeltrack. Einen christlichen Song habe ich von euch ehrlich gesagt nicht erwartet.

Das ist so ein lustiges Lied. Ich habe die Coverversion von den Housemartins so geliebt und hatte die ganze Zeit Bock auf eine Ska-Version des Songs. Ich finde, es ist ein sehr ironischer Song: ich habe die Musik im Herzen und der Teufel (das System, die Politiker, die Rassisten, der Abschaum) mag das nicht, aber der Teufel kann nix dagegen tun. Denn Freude und Musik sind tief in meinem Herzen… und deswegen gewinnen Musik und Freude!!!

Ich finde es wichtig, der ganzen Scheiße, die um uns herum passiert, eine positive Einstellung entgegenzustellen.

Ich habe in den letzten Jahren so viele Menschen gesehen, die, obwohl sie ein hartes Leben haben, allem mit einem Lächeln begegnet sind und quasi während der Revolution getanzt haben. Dass ist die richtige Einstellung und Musik kann Hoffnung bringen. Ich habe Frauen und Männer singend und lachend auf den Barrikaden gesehen und arme Kinder, die sich über ein Papierspielzeug gefreut haben. Musik kann den Geist und unsere Herzen öffnen, vielleicht sogar unsere Häfen öffnen…

I know the devil doesn’t like it, but joy joy joy is down in my heart!

Los Fastidios

AFL: Wieso eine neue Version von Guarda avanti?

Ich glaube, wir haben viele Songs, die nie das Feedback erfahren haben, das ihnen eigentlich zusteht. Daher haben wir uns entschlossen, den Song von 2001 neu aufzunehmen, in einer 2.0 Version (nicht das erste Mal, wir haben vor ein paar Jahren La Nostra Città nochmal neu aufgenommen). Und je mehr ich darüber nachdenke, passt der Song mit seiner positiven Message perfekt auf Joy Joy Joy. Es wird sicherlich auch nicht das letzte Restyling sein, denn wir werden auch weiterhin alten Los-Fastidios-Songs neues Leben einhauchen. Ich denke, das ist auch für die junge Generation wichtig, damit alte, gute Songs nicht verloren gehen.

AFL: Ich mag Schönen Cafe mit Dirk & Elf von Slime. Wie kam diese Kollaboration zustande?

Ich kenne die Jungs schon eine sehr lange Zeit. Wir haben bereits bei Hier und Jetzt zusammengearbeitet,wo ich einen Teil von Let’s get united übernommen habe. Ein wirklich schönes Projekt bestehend aus drei Bands: Slime, Los Fastidios und den Schotten von The Wakes.

Natürlich war es für mich selbstverständlich, sie auch auf unser neues Album einzuladen und ich bin sehr stolz auf unsere Kollaboration. Schönen Café ist der erste offizielle Song in deutscher Sprache für Los Fastidios. Ich habe ihn zusammen mit einem Freund geschrieben. Elf und Dirk von Slime haben ihre eigenen Strophen natürlich selbst geschrieben. Elf hat außerdem Gitarre auf dem Song gespielt. Das Resultat ist wirklich exzellent geworden. Ein schöner, energetischer Punkrock-Song! Ein ironischer Song über Politiker, die nur reden und reden und ihren Kaffee trinken, statt die Probleme unseres Planeten zu lösen.

AFL: Du hast es eben schon erwähnt, du hast bei Let‘s Get United mitgewirkt. Gibt es dazu noch etwas zu sagen?

Ein großartiger Song und ein großartiges internationales Projekt. Drei Bands zusammen, die über Unity singen. Zusammenhalt, der einzige Weg das System zu bekämpfen, der einzige Weg die extreme Rechte in Europa und der Welt zu bekämpfen. Let’s get united, only united we stand, only united we will win.

Ich bin wirklich sehr stolz, teil dieses Songs zu sein. Ich hoffe, ich kann bald mit Slime die beiden Songs auch auf die Bühne bringen.

AFL: Ein weiterer Gaststar ist Paul Heaton von Housemartins/The Beautiful South.

Paul Heaton an Bord zu haben, bedeutet mir sehr viel. The Housemartins war so ein wichtiger Einfluss für mich und meine Band. Das ist sozusagen ein Kindheitstraum für mich. Ich bin so ein großer Fan von den Housemartins. Für mich die wichtigste Band in den 1980ern. Und auch heute liebe ich Paul Heaton und seine großartige Stimme. ich verfolge seine Musik weiterhin. Auch The Beautiful South und sein neues Soloprojekt mit Jaqui Abbot. Wir haben auch den Song You got your soul auf Let’s do it (2014) The Housemartins gewidmet.

Es war vor etwa einem Jahr, als ich im Internet auf einen positiven Kommentar von Paul Heaton, meinem Idol Paul Heaton, über unser Album Siempre Contra stieß. Er schrieb sowas wie „Great sound, respect! Siempre Contra! Paul Heaton“… Ich war so aufgeregt. Ich fragte ihn mehrmals, ob er das wirklich geschrieben habe und er war es. Seit diesem Moment sind wir in Kontakt geblieben und vor ein paar Monaten fragte ich ihn, ob er einen Gastbeitrag auf unserem neuen Album machen wolle und er sagte „why not?“… Ein Traum wurde für mich wahr. Und lustigerweise heißt der Song auch noch I have a dream. Du kannst dir bestimmt vorstellen, wie das für mich ist, eines meiner größten Idole auf einem eigenen Song zu hören. Es war auch nicht einfach für ihn, denn während der Aufnahmen arbeitete er parallel an seinem eigenen Album. Aber er hat trotzdem Zeit gefunden, seinen Part zu schreiben und hat ihn dann auch in seinem Studio in Manchester eingespielt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Song, sein Gesang ist das Beste auf dem ganzen Album. Paul ist ein so großartiger Mensch, ein großer Künstler, und außerdem eine sehr ehrliche Person. Ein weiterer Grund, warum ich ihn für den besten Künstler der Welt halte.

AFL: DJ Koma ist ein weiterer Gast auf dem Album mit einem kleinen Rap-Part bei Il Suono del Strada. Erst einmal: Wer ist DJ Koma? Und dann: gibt es eine linke Hip-Hop-Szene in Italien? Die deutsche Szene, oft auch „Zeckenrap“ genannt, wächst, ist aber immer noch eine Minderheit.

Dj Koma Aka Mauràs ist ein alter Freund aus Torino (Italien). Er ist ein großartiger Antifa-Rapper und hat vor kurzem sein erstes Soloalbum Dico Sempre la Verità veröffentlicht. Bei früheren Shows hat er schon zusammen mit uns Antifa Hooligans aufgeführt und während des Gitarrensolos gerappt….Fantastisch!!!!

Wir sind stolz ihn bei einem neuen Song dabeizuhaben, der vom Sound der Straße handelt. Einem Sound, der vielen stolzen Bands und Künstlern gehört und nicht dem Musikbusiness.

Es war nicht das erste Mal, dass wir einen Rapper auf einem Album hatten. Vor ein paar Jahren hatten wir den Song Corri RudeBoy zusammen mit Vacca (ein wichtiger Rapper und Reggae-Sänger). Live sind wir auch mit Picciotto, einem Rapper aus Sizilien aufgetreten. Befreundet sind wir außerdem mit Principe (Hip Hop aus Torino/Genova).

In Italien wächst die antifaschistische Hip-Hop-Szene und ich mag die Zusammenarbeit zwischen Streetpunk/Ska/Hip-Hop/Rap, denn es ist wichtig, den Underground zu fördern. Musik kann die Szene vergrößern, Musik kann viele Barrieren abbauen… deshalb singen und spielen wir.

Elisa Dixan sings Los Fastidios

AFL: Elisa Dixan ist Gastsängerin auf A Message Pour Toi, ein neuer Ansatz für A Message to You, Rudi.

Elisa ist eine wichtige Person für Los Fastidios: sie ist meine Freundin, Mitbesitzerin von Kob Records, unsere Tourmanagerin, Merchandiserin, Fotografin, Videomaker…. Schon lange fragen mich die Leute, wann sie mal auf die Bühne käme und mit uns singen würde. Jetzt ist es also geschafft. Elisa hat eine 7″ unter dem Namen Elisa Dixan sings Los Fastidios mit zwei alten Songs von uns aufgenommen und nun A message pour toi. Außerdem singt sie Backing Vocals auf den anderen Tracks. Ich bin so stolz auf sie. Jetzt ist sie auch Gast bei unseren Liveshows und singt bei mindestens zwei Songs mit und die Leute lieben sie!

A message pour toi ist ein lustiger Ska-2tone-Song. Er handelt von Kritik an einer Person wegen ihrer Entscheidungen.

Persönlich bin ich daran gewöhnt Diskussionen zu führen und Kritik auszuhalten. Der Song basiert auf einigen Dingen, die ich in letzter Zeit erlebt habe: alle paar Monate erhalte ich Nachrichten von irgendjemanden, der mich für Dinge kritisiert, die ich gemacht habe: das Land, in dem ich aufgetreten bin, die Bands, mit denen wir aufgetreten sind. Das meiste kommt über das Internet, kaum einer sagt mir ins Gesicht, was ihn stört. Trotzdem versuche ich immer alles zu erklären und Probleme zu lösen.

Die Leute wissen, dass ich auf vieles achte, was ich tue. Immer wenn ich etwas mache, habe ich mir das genau überlegt. Und dann bin ich auch bereit, Kritik anzunehmen. Ich denke, es ist wichtig verschiedene Ansichten zu verstehen und alle Zweifel nachzufühlen… Aber immer, wenn eine Diskussion beendet ist, fängt eine neue an. Another message pour toi….Egal, das ist eigentlich kein Problem, ich bin darauf vorbereitet und dafür trainiert.

Du kennst das bestimmt. Man kann nur kritisiert werden, wenn man was macht. Und ich bin gerne beschäftigt.

AFL: Wer sind die BMX Punks?

Bmx Punx handelt von Tochter Lisa. Ich hab ihr den Song geschrieben. Sie ist eine echte BMX-Punkrockerin. Sie war Jugendchampion in Italien. Zwar handelt der Song von ihr, aber ich möchte ihn auch meinen beiden Söhnen Alma und Pedro widmen. Mit allen drei habe ich leider ein schwieriges Verhältnis in den letzten Jahren. Ich habe den Song auch geschrieben mit der Hoffnung, dass sich unser Verhältnis in der Zukunft verbessert und um sie zu erinnern, das sie niemals alleine „fahren“ müssen.

AFL: So nun unser übliches Frage- und Antwortspiel. Antworte einfach mit dem ersten, was dir einfällt…

  • Fetter Skinhead – Sometimes antisocial, many times fetter, but always antifascist
  • Oi! – Joi! Joi! Joi! Keep the faith
  • Giuseppe Conte – Du sitzt in einem schönen Café jetzt
  • Donald Trump – fckhim
  • AWAY FROM LIFE – respect, big respect!
Los Fastidios

AFL: Wie sind eure zukünftigen Pläne?

Wir wollen das neue Album so gut es geht promoten. Das fängt mit einer großen Europa-Tour an, die Ende Mai 2019 beginnt und uns vom Süden nach Norden führt. Danach hoffen wir auf eine Tour durch Lateinamerika. Außerdem versuchen wir Asien und Nordamerika zu betouren.

AFL: Ich hoffe, dir haben die Fragen gefallen. Die letzten Worte gehören dir…

I really enjoyed the interview, thanx a lot for the questions and for your precious work in the music scene… long life to AWAY FROM LIFE and Joy Joy Joy to all of You !!!! See you on the road.

Hier noch die aktuellen Tourpläne für den Rest des Jahres:

11.07.2019 (CZ) TABOR- MIGHTY SOUNDS FESTIVAL – ACOUSTIC SHOW in the TENT VILLAGE
12.07.2019 (CZ) TABOR – MIGHTY SOUNDS FESTIVAL
13.07.2019 (D) ILMENAU – BARACKE 5 e.V.
25.07.2019 (D) NURNBERG – KUNSTVEREIN
26.07.2019 (D) LANGEN TRECHOW – FESTEVIL NOPPERHOF
27.07.2019 (D) GOLDENSTEDT – AFDREIHT UN BUTEN FESTIVAL
28.07.2019 (D) KOLN – SONIC BALLROOM
29.07.2019 (F) PARIS – PARIS PUNK ROCK SUMMER – PETIT BAIN
30.07.2019 (F) LILLE/LOMME – BOBBLE CAFE‘
31.07.2019 (UK) SHOREHAM BY SEA – DUKE OF WELLINGTON

AUGUST / AGOSTO 2019
01.08.2019 (UK) WREXHAM – SEITH SEREN
02.08.2019 (UK) BLACKPOOL – REBELLION
03.08.2019 (UK) BLACKPOOL – REBELLION
04.08.2019 (D) KREMMEN – RESIST TO EXIST
06.08.2019 (UK) GLASGOW – AUDIO
07.08.2019 (UK) EDINBURGH – BANNERMANS BAR
08.08.2019 (UK) DERBY – HAIRY DOG
09.08.2019 (UK) MANCHESTER – STAR AND GARTER
11.08.2019 (UK) LONDON – NEW CROSS INN
31.08.2019 (D) NIEDERGODORF – SPIRIT FESTIVAL

SEPTEMBER / SETTEMBRE 2019
03.09.2019 (CH) ZURICH – DYNAMO
04.09.2019 (CH) GENEVE – LA MAKHNO
05.09.2019 (D) KARLSRUHE – ALTE HACKEREI
06.09.2019 (D) WEINHEIM – CAFE‘ CENTRAL
07.09.2019 (D) DUESSELDORF – LINKEN ZENTRUM
08.09.2019 (NL) GRONINGEN – LOLA
10.09.2019 (D) HAMBURG – HAFENKLANG
12.09.2019 (N) OSLO – BLITZ
13.09.2019 (S) GOTEBORG – MUSIKENS HUS
14.09.2019 (S) STOCKHOLM – KAFE‘ 44
15.09.2019 (DK) COPENAGHEN – UNDERWERKET
18.09.2019 (D) JENA – ROSENKELLER
19.09.2019 (D) BERLIN – WILD AT HEART
20.09.2019 (D) STUTTGART – GOLDMARK’S
21.09.2019 (D) LINDAU – CLUB VAUDEVILLE

OCTOBER / OTTOBRE 2019
02.10.2019 (D) ROSTOCK – PETER WEISS HAUS
03.10.2019 (D) ZWICKAU – BARRIKADE
04.10.2019 (CZ) PLZEN – BUENAVISTA CLUB
05.10.2019 (A) GRAZ – WOLKS HAUS

NOVEMBER / NOVEMBRE
08.11.2019 (D) COTTBUS – CLUB CHEKOV
09.11.2019 (D) OLDENBURG – UPDREIHN AN DE UTFAHRT FESTIVAL
16/17.11.2019 (UK) MORECAMBE – MORECAMBE PUNK FESTIVAL
21.11.2019 (D) FURTH – KOPF UND KRAGEN
22.11.2019 (D) ESSEN – DON’T PANIC
23.11.2019 (D) BAD KREUZNACH – AJK
28.11.2019 (SK) BRATISLAVA – KULTURAK KLUB
29.11.2019 (SK) NITRA – MARIATCHI
30.11.2019 (A) WIEN – ARENA

DECEMBER / DICEMBRE
27.12.2019 (CZ) BRNO – ELEVEN CLUB
28.12.2019 (CZ) PRAHA – ROCK CAFE‘
29.12.2019 (D) MUNCHEN – FOLKS CLUB

- Werbung -
Demons Run Amok

1 Kommentar

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein