Teilen
- Werbung -

MY TURN sind eine Hardcore-Band aus Volos (und nicht Thessaloniki), Griechenland, die seit 2010 ganz hervorragend ihr Werk verrichten. Am 19. August werden sie ihr Album My Turn auf Vinyl und Tape veröffentlichen. Hierzu folgt in ganz kurzer Kürze auch ein Review bei uns.

Die Tatsache, dass es dieses Album schon seit zwei Jahren auf Bandcamp zu lauschen gibt, was die Veröffentlichung über die satanistischen Züge der Band verrät, was in Griechenland in Sachen Hardcore so geht (oder auch nicht) und noch einiges mehr konnten wir mit Apo, dem Sänger von MY TURN besprechen.

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass die Band eine Tour plant. Wer Lust hat sie zu buchen, sollte das Interview lesen, weil wir ganz nach dem Vorbild des Osterhasen irgendwo die Kontaktdaten versteckt haben.

AFL: Hallo Jungs. Danke, dass Ihr Euch die Zeit für das Interview nehmt.

- Werbung -

Apo: Danke, dass Ihr an uns interessiert seid! Wir verfolgen Away From Life und Ihr macht tolle Arbeit, also ist es eine Freude für uns!

AFL: Es gibt so viele Arten von Musik…warum zur Hölle gerade Hardcore? Was bedeutet Hardcore für Euch?

Apo: Wir haben uns aus dem Grund entschieden Hardcore / Punk zu spielen, weil es der Musikstil ist, den wir am meisten mögen, also warum zur Hölle sollten wir etwas anderes tun?! Hardcore is more than music, blah blah blah… Wahrscheinlich habt Ihr das schon so oft gehört / gelesen, also lasst uns es so sagen: Hardcore ist das perfekte Ventil für all unsere Emotionen und Kreativität. Und wir mögen es wirklich, dass es nicht nur Musik ist, glaubt mir!

AFL: Euer Album „My Turn“ kann bereits seit zwei Jahren angehört werden. Erzähl uns bitte von dem Prozess bis zum Label-Release bei Backbite Records im August.

Apo: Yeap, das Album wurde vor zwei Jahren aufgenommen, aber weil die Band für einige Zeit nicht aktiv war, haben wir uns entschieden es jetzt rauszubringen. Backbite Records aus Deutschland und Epidemic Records aus Italien sowie World´s Appreciated Kitsch Records von unserem Sänger kümmern sich um die Veröffentlichung des Vinyls, während Mustard Mustache eine limitierte Ausgabe von Tapes rausbringt! Außer dass dies alles am 19. August rauskommt, wird das Album in ein paar Tagen auch auf allen digitalen Plattformen erhältlich sein; also haltet Eure Augen offen.

AFL: Das Album wird auf 3 Labels, in 3 Ländern, limitiert auf 300 Stück erscheinen. Ist das eine versteckte Botschaft?

Apo: Hahahaha, nein, auf keinen Fall! Das haben wir garnicht bemerkt, interessant! 333 ist die Hälfte von 666; lasst uns so tun als wären wir halbe Satanisten, hahahaha!

AFL: Ich mag Euer Album sehr. Es erinnert mich an den NYHC-Style. Irre ich mich oder seid Ihr stark vom NYHC inspiriert?

Apo: Ganz klar! Wir lieben die frühe NYHC-Szene und Bands wie Warzone, Cro-Mags, Madball, Agnostic Front, Sick Of It All, Breakdown etc. Mal ehrlich, wer liebt die nicht?! Wir sind aber andererseits auch beeinflusst von der Boston Hardcore-Szene und natürlich vom 90er Punk Rock!

AFL: Kannst Du uns etwas über die Bedeutung der Songs sagen?

Apo: Unsere Texte handeln von allem rund um unseren Alltag,  von zwischenmenschlichen Beziehungen und dem Kampf um das Überleben in einer Gesellschaft voll von Not oder der Hardcore-Szene / -Bewegung, mit all ihren Gesichtspunkten.

AFL: Im letzten Interview habt Ihr gesagt, das die Griechische Szene „einst besser war“. Hat sich das mittlerweile geändert?

Apo: Nope, alles bricht langsam auseinander… Außer unseren Willen zu weiter zu machen und für das Gute zu kämpfen, das werden sie uns nicht wegnehmen können.

Unser letztes Interview mit MY TURN findet ihr hier, indem mehr auf die Szene in Griechenland eingegangen wird (hier klicken)

AFL: Gibt es Griechische Bands, die Ihr uns ans Herz legen wollt?

Apo: Immer wenn wir das tun, sind die Bands, die wir vergessen oder einfach nicht erwähnen, sauer auf uns. Also nennen wir einfach die Bands unserer ehemaligen und der aktuellen Mitglieder. Defrosted, Against All Odds, 10 To Go, Oldschool Rednex, Bandage, Sons Of Hogs, Noir und Mr. Pulse. Checkt unsere Show-Plakate, dann werdet Ihr noch mehr finden. Im Moment sind eine ganze Menge großartiger Bands in Griechenland am Start, von Ska und Rock´n´Roll bis metallischen Hardcore. Aber wenn es um Hardcore geht, vermissen wir schon das Old School Gefühl.

AFL: Ihr kommt aus Thessaloniki. Könnt Ihr uns Locations empfehlen, in denen Ihr auch Eure Zeit verbringt?

Apo: ¾ sind aus Volos und ¼ studiert hier auch. Volos ist eine wunderschöne Stadt in der Mitte von Griechenland und sie liegt sowohl am Meer als auch am Berg Pelion. Ihr könnt Euch unser neuestes Video für den Song „Shield“ anschauen, es wurde in Volos gedreht und dort sind die meisten Orte unseres täglichen Lebens zu sehen!

AFL: Habt Ihr in der nächsten Zeit Shows in Deutschland geplant?

Apo: Noch nicht, wir planen eine Europa-Tour, natürlich auch mit Deutschland. Wir arbeiten noch an den Terminen. Wenn uns jemand für eine Show buchen will, soll er uns gerne unter myturnhc@gmail.com kontaktieren.

AFL: Habt Ihr eine abgefahrene Tour-Story für uns?

Apo: Zu viele, um sie zu erzählen, obwohl es zuletzt bei Shows oder auf Tour etwas entspannter abgelaufen ist als in der Vergangenheit.

AFL: Vielen Dank für das Interview. Gibt es etwas, dass Ihr uns noch sagen wollt?

Apo: Vielen Dank nochmal, mein Freund, ich hoffe, wir sehen uns bald! Alles Gute für AFL!

Demons Run Amok - Fest

1 Kommentar

Teile deine Meinung mit und schreibe einen Kommentar

Kommentar eingeben
Name eingeben