- Werbung -
Optimist

In der Kategorie Platten der Woche stellen wir – das sind Jule, Fischi und Brello – euch jeden Freitag ein paar Scheiben vor, die uns ganz besonders am Herzen liegen. Egal ob Klassiker oder Underground, ob Deutschpunk oder Post-Hardcore, Hauptsache es gefällt!

Und schon wieder ein Jubiläum in den Platten der Wochen. Aber auch dieses mal ist es kein x-beliebiges Album, das da seinen Geburtstag feiert. Mit Rocket to Russia wurde vor genau 40 Jahren, am 4. November 1977, eines der wohl ikonischsten Werke der New Yorker Punklegenden The Ramones veröffentlicht. Und weil ich es euch vor zwei Wochen unterschlagen hatte und weil es perfekt zum Rocket to Russia – Jubiläum passt feiern wir heute auch den 40ten Geburtstag von Young, Loud And Snotty von den Dead Boys nach!

The Ramones – Rocket to Russia

Und was das für ein Album ist. Eine größere Ramones-Hit-Dichte findet man höchstens auf einem Best-Of-Album. Cretin Hop, Rockaway Beach, We’re A Happy Family, Teenage Lobotomy, das ikonische Surfin‘ Bird-Cover und nicht zuletzt das alles überragende Sheena Is A Punk Rocker. Und damit sind schon fast die Hälfte der Songs auf Rocket to Russia aufgezählt. Irgendwie möchte man fast noch die restlichen Songs nennen, denn weniger als ein Hit ist keiner davon.

- Werbung -
Ninetynine

Und was soll man schon groß zu diesem Album sagen. Es sind die Ramones! Jeder kennt sie! Jeder liebt sie! 32 Minuten Albenspielzeit. 12 Eigene Songs, 2 Coverversionen! Joey, Johnny, Dee Dee, Tommy! Der Anspruch, besser zu klingen als die gerade veröffentlichte Sex Pistols Single God Save The Queen! Fertig ist ein Stück Musikgeschichte! Oder um es in den Worten von Johnny zu sagen: Das beste Ramones-Album!

 

Dead Boys – Young, Loud And Snotty

Es gibt wohl wenig bessere Jahre in der Geschichte des Punk. Rocket to Russia, Never Mind The Bollocks, Lust for Life. Wahrscheinlich ließe sich die Liste, der vor 40 Jahren erschienen Punk-Alben noch ewig fortsetzen. Eines, dass wir heute noch einmal besonders hervorheben wollen ist Young, Loud and Snotty von den Dead Boys. Veröffentlicht im Oktober 1977 steht das Album auch heute noch stellvertretend für alles was Punk ausmacht. Wütende Kids mit Instrumenten, Nihilistisch, Destruktiv, Young, Loud and Snotty. Jede weitere Beschreibung ist überflüssig!

Hier findet ihr die Alben der Vorwochen!

- Werbung -
Demons Run Amok

Beitrag kommentieren

Kommentar eingeben
Name eingeben