Start Bands Jimmy Eat World

Band: Jimmy Eat World

Days at the Dam Cover

The Navesink Banks – Days At The Dam ::: Review (2022)

Was The Navesink Banks auf jeden Fall auszeichnet ist mehr als solides Songwriting. Eine gute Produktion, sauber klingende Instrumente und eine Stimme, weder zu rau, noch zu soft machen das Ganze zu einem tollen Sound.
Tobias_Awayfromlife_10records

10 Records We Would Die For mit Tobias | #AFL07

"'After The Eulogy' war DAS Album, mit dem sich ganz bewusst der Hardcore-Kosmos für mich eröffnet hat. Kurze Zeit später das erste Boysetsfire-Konzertund es war endgültig um mich geschehen. Energie, Aggression, politische Texte, aber auch persönliche Verletzlichkeit, ganz ehrliche Musik, und ein Zusammenspiel zwischen Band und Publikum ohne Grenze zwischen auf und vor der Bühne. Ich wollte nirgendwo anders mehr sein."

Gerade angesagt

Alex Ferlini (NEXØ)

10 Records Worth To Die For: #181 mit Alex Ferlini (NEXØ)

NEXØ sind eine relativ neue Band aus Dänemark und haben ihr neues Album auf dem britischen Label TNS Records veröffentlicht. Drummer Alex stellt uns hier und heute seine zehn Lieblingsplatten vor. Viel Spaß damit!
- Werbung -
Stäbruch Fest 2022

Die Playlist zur Rubrik! Die neuesten Songs kompakt in einer Playlist. Wöchentlich aktualisiert, max. 40 Songs.

Reinhören »