Belmondo - Belmondo (2022)
Belmondo - Belmondo (2022)

Belmondo aus dem schwedischen Göteborg haben bereits am 01. Juli ihre selbstbetitelte EP veröffentlicht, die es nun in dieser Woche auf meinen Plattenteller geschafft hat. Darauf präsentiert das Quartett lupenreinen 80s Hardcore, wie man ihn aus New York von Bands wie Agnostic Front oder Sick Of It All gewohnt ist. Diese Art Musik ist in den letzten Jahren immer seltener geworden, umso schöner, dass es noch Bands gibt, die dem Sound weiterhin die Stange halten.

Musikalisch ist das Ganze allerdings an der ein oder anderen Stelle doch etwas gewöhnungsbedürftig. Vielleicht ist mir der Sound manchmal ein wenig zu rau und ungefiltert, vielleicht ist es auch die ein oder andere Dissonanz, die mir beim Hören negativ auffällt. Nichtsdestotrotz sollten alle Fans der oben erwähnten Referenzbands mal in die 7inch reinhören und sich ihre eigene Meinung bilden. Denn was hier präsentiert wird, hat deutlich mehr Fans verdient als die bisher lediglich 90 Follower auf Facebook. Mein Anspieltipp für alle, die mal reinhören wollen: Drinking The Day Away

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

- NEWSLETTER -

Video laden

Tracklist:

  1. Edu Är Död
  2. Bathroom Floor
  3. Drinking The Day Away
  4. Burning Tires
  5. Sick
  6. Petty Crimes
  7. Shut Your Mouth
- Werbung -
WTF Records
BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragFat Mike eröffnet „The Punk Rock Museum“ in Las Vegas
Nächster BeitragBUSTER SHUFFLE ab November auf Tour
Mein Name ist Rouven, ich bin 32 Jahre alt und komme aus Bad Berleburg in Nordrhein-Westfalen. Wenn ich nicht gerade auf Konzerten unterwegs bin, trifft man mich wahrscheinlich auf einem Fußballplatz in der Region. Musikalisch liegen bei mir die Wurzeln ganz klar im Punkrock (Pennywise, NOFX, Bad Religion, Millencolin) aber auch Hardcore-Scheiben rotieren bei mir auf dem Plattenteller (Risk it, Champion etc.).
belmondo-belmondo-review-2022Netter musikalischer Zeitvertreib für alle Fans des 80s New York Hardcore.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein