Reginas Best-Of 2020 (Thumbnailbild von Hal Johnsons Video Party Nights)
Reginas Best-Of 2020 (Thumbnailbild von Hal Johnsons Video Party Nights)
- Werbung -
Nuclear Blast

Nun ist es endlich so weit und das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu! Dass dieses Jahr wenig Gutes zu bieten hatte, müssen wir Euch ja nicht erzählen. Wir wollen aber trotzdem versuchen positiv auf die vergangenen Monate zurückzublicken, denn das ein oder andere Highlight gab es 2020 ja dann doch. Daher präsentieren wir Euch in den kommenden Wochen wieder täglich unsere Best-Of HC-Punk 2020!

Gleichzeitig dürft ihr uns auch 2020 wieder bis zum 31. Dezember Eure Highlights des Jahres in der Leserumfrage mitteilen. Beantwortet 6 kurze Fragen und helft uns gemeinsam das Hardcore-Punk-Jahr Revue passieren zu lassen. Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmenden 3 Überraschungspakte mit CDs, Vinyl und mehr im Gesamtwert von über 250 Euro:

Zur Leserumfrage »

- Newsletter -

Die Ergebnisse der Umfrage stellen wir Euch dann im Januar 2021 vor. Wir sind gespannt auf Eure Antworten und wünschen Euch vorab besinnliche Feiertage mit Euren Liebsten und einen guten Start ins neue Jahr.

Hier könnt Ihr unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2020 folgen.

Regina’s Hardcore-Punk Highlights 2020

Best-Of Hardcore-Punk 2020 – Der AWAY FROM LIFE Jahresrückblick - Logo

Hello, ich bin Regina und seit 2017 aktiv bei AWAY FROM LIFE dabei. Geschmacklich finde ich mich hauptsächlich bei (melodischem) Hardcore wieder, aber auch Pop-Punk, Indie-Punk und Metalcore zähle ich zu meinen Lieblingsgenres. Technisch beschäftige ich mich mit Reviews, Konzertberichten, Interviews und ab und an auch mit der Fotografie. Dieses Jahr musste ich mich dann eher auf Reviews und Mail-Interviews beschränken, aber nichtsdestotrotz war 2020 ein Jahr voller neuer Musik, die ich sehr gerne mit euch teile!

Zur Leserumfrage »

Alben des Jahres 2020

Dieses Jahr gab es trotz Corona-Pandemie einige Veröffentlichungen, die hier ihren Platz finden! Bei diesen Alben sind viele meiner aktuellen Lieblingssongs bei. Also es lohnt sich mal reinzuhören:

War On Women – Wonderful Hell (Bridge Nine Records)

Dieses Album ist mir erst vor Kurzem in die Hände gefallen und hat einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. War On Women machen feministischen Hardcore und treffen damit den Nagel auf den Kopf. Politische Texte, starke Vocals und schnelle Riffs sind hier angesagt und bilden somit ein Gesamtpaket des Hardcore-Punks. Diese Band wird mich auch noch nach 2020 begleiten. Hier geht es zu meinem Review zur Platte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Glass Tides – In Between (Glass Tides)

Natürlich darf bei meinen Alben des Jahres eine Emo-Platte nicht fehlen. Die Band Glass Tides macht Emo-Punk-Rock und schreit sich damit direkt in mein Herz. Bei dieser Platte gibt es eine ausgewogene Balance von Clean Vocals und Screams – passend zu den melancholischen und trotzdem ernsten Texten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sharptooth – Transitional Forms (Pure Noise Records)

Sharptooth haben mich mit ihrem Song Mean Brain auf das Album aufmerksam gemacht. Hier handelt es sich um eine Hardcore-Band, die mit ihren klaren Ansagen meine volle Aufmerksamkeit hatte. Für mich war dieses Album auf jeden Fall eine Art von Output für bestimmte Gefühlslagen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hal Johnson – Seasons (Uncle M Music)

Diese Münsterländer haben sich sofort als große Überraschung entpuppt. Zunächst fand ich die Band sehr unscheinbar, jedoch ist das neue Album Seasons sehr erfolgreich und traf auch bei mir den richtigen Ton! Hal Johnson sind für mich absolute Local Heroes. Zum Review geht’s hier entlang.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EPs des Jahres 2020

We Struck Gold – All Live Is Divine (WSG)

We Struck Gold sind eine britische Melodic-Hardcore-Band – eine meiner Neuentdeckungen für dieses Jahr. Hier möchte ich gar nicht viel sagen, da die Band mit ihrer Power für sich selbst spricht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Thousand Below – Let Go Of Your Love (Rise Records)

Auch die Akustik EP darf dieses Jahr nicht fehlen. Gut, dass Thousand Below mich dieses Jahr nicht enttäuscht haben. Eine wunderschöne Platte mit neu interpretierten Songs des letzten Albums – Gone In Your Wake.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Singles des Jahres 2020

Ich weiß, dass ich jetzt aus dem Muster breche, aber an dieser Stelle möchte ich noch die ein oder andere Single aus diesem Jahr besonders erwähnen.

The Plot In You – Repay (Fearless Records)

Einer meiner absoluten Lieblingssongs dieses Jahr. Hier lernt man die Band, The Plot In You, auf eine ganz andere Weise kennen. Die sonst laute und schreiende Stimme des Frontmanns klingt in diesem Fall sehr emotional und zerbrechlich. In 2020 hat dieser Song oft zu meiner Stimmung gepasst…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dragged Under – This Holiday (Mascot Label Group/Mascot Records)

Schon lange keinen besseren Weihnachtssong gehört. Besonders unter den aktuellen Umständen trifft der Song meine diesjährige Weihnachtsstimmung perfekt. Dragged Under können aber nicht nur festive Singles, nein, die Band ist allgemein einer meiner Favoriten für dieses Jahr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erwähnenswerte Highlights 2020

Bevor der erste Lockdown losging war ich sogar noch auf dem ein oder anderen Konzert. Besonders habe ich mich über Higher Power in München gefreut. Damals war es noch möglich Fotos zu machen und die Musiker persönlich zu sehen und dabei die ein oder andere Frage zu stellen. Im Nachhinein bin ich sehr dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit hatte oft auf Konzerte zu gehen und viele Musiker*innen kennenlernen durfte. Hier ein paar Eindrücke aus den ersten drei Monaten von 2020:

Ein einzigartiges Highlight für mich war außerdem meine Bachelorarbeit (natürlich war da nicht alles positiv) über Hardcore und Identität. Dabei habe ich mit der Umfrage zu Körpermodifikationen einen großen Einblick in die Szene bekommen! Auch habe ich in diesem Zusammenhang mehr Kontakt zu einigen Personen aus der Szene bekommen und bin sehr froh, dass ich einen tieferen und einzigartigen Blick auf den Hardcore bekommen konnte!

Enttäuschung des Jahres 2020

Verschwörungsschwurbler und der Umgang mit der Kunst- und Kulturszene. Ich hoffe, dass es bald eine tragbare Lösung gibt und alle Kunstschaffenden wieder ihrer Leidenschaft nachgehen können!

Ausblick für 2021: Für das nächste Jahr wünsche ich mir…

  • Dass wieder Konzerte und Festivals stattfinden.
  • Mehr von Dragged Under!

Zur Leserumfrage »

Folgt hier außerdem unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2020.

SUPPORT US
AWAY FROM LIFE Supporter Shirt

Wir haben nach 6 Jahren AWAY FROM LIFE endlich unser erstes T-Shirt am Start! Wenn ihr cool findet, was wir so machen und uns bei dem etwas unterstützen möchtet, könnt ihr euch das T-Shirt ab sofort bis 31. Januar in schwarz oder dunkelgrau vorbestellen:

Supporter-Shirt bestellen »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein