Best-Of HC-Punk 2021: Der Jahresrückblick von Fischi

Auch Fischi lässt sein Jahr Revue passieren. Seine Highlights in diesem Jahr waren unter anderem Sunfall, Akne Kid Joe und Tides Denied.

0
- Werbung -
WTF Records

2021 – was sind wir froh, dass auch du nun an uns vorüberziehst! Obwohl sich auch dieses Jahr nicht von seiner besten Seite gezeigt hat, gab es doch das ein oder andere Highlight. Daher dürfen wir Euch in Zusammenarbeit mit CoreTex auch dieses Jahr wieder täglich unser ganz persönliches Best-Of-HC-Punk 2021 präsentieren!

Gleichzeitig dürft auch Ihr uns wieder bis zum 31. Dezember Eure Highlights des Jahres in der Leserumfrage mitteilen. Beantwortet dafür 6 kurze Fragen und gewinnt mit ein bisschen Glück eins von 3 Überraschungspakten mit CDs, Vinyl und mehr im Gesamtwert von über 100 Euro:

Zur Leserumfrage »

- NEWSLETTER -

PS: Folgt hier unserer Spotify-Playlist zum Best-Of 2021.

Fischis Hardcore-Punk Highlights 2021

Hey Leute! Ein weiteres Pandemie-geplagtes Jahr geht vorbei, was sich leider – abgesehen von den immensen gesellschaftlichen, persönlichen und gesundheitlichen Schäden – erneut auch auf unsere Szene negativ ausgewirkt hat. Vieles ist scheiße gelaufen, da kann man nicht groß um den heißen Brei herumreden. Dennoch gibt es auch immer wieder Lichtblicke in Form von Musik am Horizont, welche einen nicht komplett verzweifeln lassen und auch in finsteren Situationen helle Momente bereithalten können.

Bevor es losgeht, noch ein paar Sätze zu mir: Ich bin Fischi, 29 Jahre alt und wohne in Ulm. Ich organisiere u.a. mit Freddy Punkrock-Konzerte bei Broken Stage in Ulm. Außerdem spiele ich in zwei Bands (Punk und Hardcore), betreibe das 2020 gegründete Label Modern Illusion Records mit meinem Bruder und schreibe seit 2017 für AWAY FROM LIFE, was bedeutet, dass dies mein Jahresrückblick Nr. 5 ist!

Alben des Jahres 2021

One Step Closer – This Place You Know (Run For Cover Records)

Das Debut-Album von One Step Closer wurde von mir sehnsüchtig erwartet – kein Wunder nach der EP From Me To You, welche in der Hardcore-Welt eingeschlagen hat wie eine Bombe. Dementsprechend gespannt war ich auf This Place You Know und ja, das Warten hat sich mehr als gelohnt. OSC feuern hier ein melancholisches Hardcore-Hitfeuerwerk ab, bei dem einfach alles passt. Die Gitarrenmelodien und -raffinesse habe ich in der Form selten auf einer Hardcore-Veröffentlichung gehört, die Texte sind anspruchsvoll, der Gesang ist mal aggressiv und mal ruhiger, die Drums sind treibend, kurz: Langeweile kommt nicht auf, das Album ist zu 100% stark!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fiddlehead – Between The Richness (Run For Cover Records)

Ebenfalls aus dem Hause Run For Cover haben Fiddlehead in der ersten Jahreshälfte ihr zweites Full-Length-Album herausgebracht, von dem ich ehrlicherweise nicht so viel erwartet habe. Der Grund dafür ist Album Nr. 1, welches einfach unfassbar gut ist. Aber wie konnte es anders sein, Between The Richness hat den Vorgänger nochmal übertroffen. Es scheint, als würde alles was Szene-Gott Pat Flynn anfasst zu Gold. Fiddlehead schaffen den (für mich nicht denkbaren) Spagat zwischen Hardcore, Post-Hardcore, Indie & Punk. Emotionalität trifft auf Stärke, Schnelligkeit auf ruhige Momente. Das Ganze wird begleitet von großartigen Melodien. Between The Richness hat sich für mich jetzt schon zum Klassiker entwickelt und geht immer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sunfall – Reflections Beyond The Sun (Modern Illusion Records, Dedication Records, SP Discos)

Vor wenigen Wochen hat die internationale Hardcore-Combo (mit Mitgliedern von Hometown Crew, Copperfield, u.a.) ihr Debut-Album Reflections Beyond The Sun herausgebracht. Die Musiker leben in Kanada, den Niederlanden und Russland. Wie das funktionieren kann? Ausgezeichnet! Wer auf Youth Crew Hardcore à la Have Heart, Mindset oder Go It Alone steht sollte ein Ohr riskieren. Mich hat die Straight Edge Band umgehauen, da hier nicht lange gefackelt wird: In den sieben Songs wird kein Stein auf dem anderen gelassen, das Album besticht durch Schnelligkeit und Aggression. Hardcore wie er sein muss!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Akne Kid Joe – Die Jungs von AKJ (Kidnap Music)

Wie jedes Jahr kommen Akne Kid Joe auch dieses Jahr in meinem Jahresrückblick vor. Was gibt es zu dieser Band noch groß zu sagen? Zu Recht haben sie sich in der Szene festgebissen, was sie einer Mischung aus Witz, Dilettantismus und Kreativität zu verdanken haben. So besticht auch das neueste Werk der Nürnberger/innen durch die genannten Eigenschaften – weiter so!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EPs des Jahres 2021

Tides Denied – Within Our Reach (Collective Memory Records)

Tides Denied sind eine meiner liebsten deutschen Hardcore-Bands. Hier wird nicht groß Wert auf Attitüde, Style oder Coolness gelegt, sondern einfach guter Hardcore mit Herz & Verstand gemacht. Ich bin froh, dass ich mir eine der limitierten orangenen 7 inches abgreifen konnte, seitdem rotiert selbige regelmäßig auf dem Plattenteller. Within Our Reach ist durch und durch eine sehr starke EP!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Life Like – Demo (Influences Zine)

Life Like sind eine (zu Unrecht) recht unbekannte Hardcore-Band aus Prag / Tschechien. Glücklicherweise hat Influences ein Tape der Band herausgebracht, ansonsten wäre die Band vollkommen an mir vorbeigerauscht. Ich bin sehr gespannt, was noch kommen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warfare / Restraining Order – Split (Triple B Records)

Ich liebe Restraining Order, ich liebe Warfare – kann es etwas besseres als diese Kombination geben? Nein, natürlich nicht! Deshalb zündet die EP auch so richtig. Zweimal trashiger, ultraschneller Oldschool-Hardcore-Punk, bei dem Warfare sogar noch etwas die Nase vorne hat. Absolutes Muss!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ebenfalls zu empfehlen: Sand & Salt – Embrace Life(Seven Oaks Records)

Newcomer des Jahres 2021

GEL

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SPY

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sunfall & Life Like (Musik siehe oben)

Erwähnenswerte Highlights 2021

Neben den oben veröffentlichten Platten gab es natürlich in musikalischer Hinsicht 2021 nicht viel Erwähnenswertes. Ein toller Moment war jedoch die Reise nach Slowenien, zum Punk Rock Holiday (in diesem Jahr Punkrock Camp). Alles etwas abgespeckter, aber dennoch sehr cool mit einem Hauch von Normalität.

Ebenso war das Konzert von Akne Kid Joe im Roxy in Ulm schön, auch wenn es das unter normalen Umständen wahrscheinlich nicht in den Jahresrückblick geschafft hätte 😊

Außerdem durfte ich mit meiner Band Act The Fool ein Konzert in Rottweil spielen, mit den grandiosen Minus Youth und First Spring, was sehr viel Spaß gemacht hat. Das werden nächstes Jahr dann hoffentlich wieder mehr!

 

Ausblick für 2022: Für das nächste Jahr wünsche ich mir…

… nichts Spezielles, da ich mit der Pandemie gelernt habe, nicht zu große Erwartungen zu haben. Ich freue mich sehr auf die One Step Closer / Magnitude Tour im Februar, darüber hinaus lasse ich alles auf mich zukommen und lasse mich gerne überraschen, welche Konzerte / Touren / Festivals so anstehen. Denn das Wichtigste für 2022 aus musikalischer Sicht ist klar: Ich will wieder Live-Konzerte!

Zur Leserumfrage »

- Werbung -

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein