Best-Of HC-Punk 2022: Der Jahresrückblick von Sven

"Thinner aus Berlin haben mit YOU DON’T WANT ME eine richtige schöne Melodic Hardcore Punk Scheibe rausgehauen. Respekt!" Sven und seine persönlichen Highlights des Jahres 2022!

0

Moin. Ich bin Sven und komme aus dem Norden der Republik. Was für ein Jahr liegt da wieder hinter uns. Ich war dieses Jahr tatsächlich noch nicht so umtriebig wie vor der Pandemie, was sicherlich damit zu tun hat, dass es mir gesundheitlich dieses Jahr öfter mal nicht so berauschend ging. Aber ich will gar nicht jammern, mir geht es gut. Mein Rückblick in diesem Jahr fällt ein wenig kürzer aus als sonst, ich gelobe für das nächste Jahr Besserung. Ein Highlight gab es ganz am Anfang des Jahres schon. Ich hatte ein wahnsinnig cooles Interview mit Costa von Sondaschule. Das Ruhrpott Rodeo und Wacken waren grandios, nicht nur musikalisch, sondern auch das Wiedersehen mit vielen Bekannten und Freunden. Ein Fotoshooting mit Los Fastidios gab es auch noch. Und dann gab es da noch meinen 50. Geburtstag dieses Jahr, mit einer richtig schönen Feier.

Alben des Jahres 2022

In zufälliger Reihenfolge.

Sondaschule – Unbesiegbar (BMG/Warner, Solitary Man)

Was soll ich groß sagen, das komplette Album holt mich ab. Ich liebe die Texte und finde mich einfach in ganz vielem wieder. Ich durfte auch die Review zum Album machen. Diese könnt ihr hier nachlesen. Das Interview zum Album mit Costa findet ihr hier.

- NEWSLETTER -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GET THE SHOT – MERCILESS DESTRUCTION (Useless Pride Records)

Wow. Einfach gnadenloser Abriss. Auch wenn ich nach dem Album eine Pause brauche (ist es das Alter?), ich finde es großartig. Auch hier hatte ich mich gemeinsam mit Bennie um die Review gerissen. Das Ergebnis könnt ihr hier nochmal lesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CHARGER – WARHORSE (Pirates Press Records)

Das Debüt von Charger fand ich schon großartig und Warhorse ist auch ein geiles Album. Ich mag diese Mischung zwischen Punk und Metall. Die Review dazu könnt Ihr hier nochmal nachlesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

THINNER – YOU DON’T WANT ME (Midsummer Records)

Thinner aus Berlin haben mit YOU DON’T WANT ME eine richtige schöne Melodic Hardcore Punk Scheibe rausgehauen. Respekt! Hier die Review dazu. Ein Interview gab es 2022 auch mit den Jungs.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Slime – Zwei

Slime ohne Dicken ist unvorstellbar hätte ich immer gedacht. Aber Slime ohne Dicken, dafür mit Tex geht. Ist zwar anders, aber gut. Slime Zwei halt. Hammer Album haben Slime da abgeliefert, mit guten Texten, ich bin gespannt auf mehr. Zur Review geht es hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Newcomer des Jahres 2022

AXIDS – KIDS WITH AN AXE!

Axids haben mich sehr überrascht und bis heute begeistert. Meine Newcomer des Jahres sind AXIDS. Außergewöhnlicher Sound mit viel Spaß und Leidenschaft dabei. Leider ist es noch nicht zu einer Live Begegnung gekommen, aber die Jungs will ich Live sehen. Review zum Album gefällig? Hier ist es.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Highlights des Jahres 2022

Ich habe es ja Eingangs schon erwähnt, das Jahr fing gleich mit einem Highlight an. Ein Video Interview mit Costa von Sondaschule. Eine schöne Plauderei mit viel Spaß aber auch sentimentalen Momenten, vor allem natürlich, wenn es um Blubbi ging. Das Ruhrpott Rodeo war auch richtig gut. Wetter eine Bombe, nach dem der Gewittersturm am Anreise Tag überstanden war. Richtig gute Konzerte mit tollen Bands und ein Wiedersehen mit Freunden. Hier mal stellvertretend ein Moin nach Ostfriesland. Bilder vom Rodeo findet ihr hier. Das Wacken Open Air liegt bei mir um die Ecke und ist auch zur festen Instanz geworden. Neben vielen guten Bands, die man sehen und entdecken kann, steht hier aber auch an erster Stelle das Treffen von alten und neuen Freunden aus der ganzen Welt. Slipknot reißt das Infield richtig ab, was für ein Abend. Bennie und ich haben auch mal einen Bericht gemacht, den ihr hier nachlesen könnt. Ein weiteres Highlight dieses Jahr war ein Fotoshooting inklusive Konzert in meiner Heimatstadt mit Los Fastidios. Eine super nette Truppe. Kurz vorm Schreiben gab es noch einen schönen Abend mit ZSK und Rise Against.

Enttäuschung des Jahres 2022

Rage Against The Machine sagen ihre Tour ab. Ich hatte das ja schon mehrfach in meinen Wünschen für das nächste Jahr und nun war es kurz davor die Jungs nochmal Live zu sehen und dann sowas. Die Menschheit an sich hat mich mal wieder enttäuscht. Immer wird nur das negative gesehen und ständig gemeckert.

Ausblick für 2023: Für das nächste Jahr wünsche ich mir…

  • Ich bleibe dabei, die Misfits und Rage Against The Machine möchte ich gerne mal wieder sehen.
  • Ich würde mich natürlich auch über neue Songs der beiden Bands freuen. Auch bei vielen anderen würde ich mich über neue Musik freuen. Zu viele um sie aufzuzählen.
  • Was wünsche ich mir noch so für 2023? Mehr soziale Gerechtigkeit, dass die Preise bezahlbar bleiben beziehungsweise wieder werden. Viele schöne Konzerte. Aber vor allem Gesundheit, dieses Mal auch für mich, da im nächsten Jahr eine OP bei mir ansteht. Ganz wichtig auch noch eine schöne Feier zur Silberhochzeit, die meine Frau und ich im nächsten Jahr haben.
  • Locations, Veranstalter und Bands haltet durch! Leute geht wieder auf Konzerte, wenn ihr es euch leisten könnt. Ohne Kunst und Kultur wird es dunkel.
- Werbung -
– Playlist: Happy Release Day
Vorheriger BeitragFatigue – Precious Rage ::: Review (2022)
Nächster BeitragBE WELL im März nächsten Jahres auf Europa-Tour
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein