Die Bloodsucking Zombies from Outer Space melden sich mit einem neuen Album zurück. Das neue Album der österreichischen Horror-Punk-/Horrorbilly-Band wird All These Fiendish Things heißen und am 08. Februar 2019 über Schlitzer Pepi Records und Broken Silence veröffentlicht.

Bloodsucking Zombies from Outer Space haben sich 2002 gegründet und bedienen seitdem sowohl optisch als auch akustisch das Horror-Genre. Die Texte handeln von Horror und okkulten Themen, dazu passen die Pseudonyme und Outfits der Bandmitglieder, die das Gesamtbild der BZfOS abrunden.

Auf dem neuen Album All These Fiendish Things wirken die Zombies wieder ein wenig gereifter, die Bandbreite der Songs ist nicht auf Horror-Billy beschränkt, ganz im Gegenteil es finden sich auch viele andere Einflüsse auf dem Album. Vom Heavy Metal Einfluss wie beispielsweise auf This Ain’t No Halloween Costume bis hin zu Night Flier, dass eher ein Power-Rock Song aller Bowie ist.

- Werbung -
Stäbruch Festival

Bereits in diesem Jahr wurde die erste Single Nice Day For An Exorcism veröffentlicht.

Das ganze Album ist insgesamt allemal gelungen, es gibt ein paar Highlights auf dem Album und wiederum Songs, die nicht ganz so gut sind, aber als Gesamtwerk All These Fiendish Things funktioniert sehr gut. Neben dem bereits erwähnten This Ain’t No Halloween Costume und dem schon veröffentlichten Nice Day For An Exorcism, gefallen mir die Punk-Rock beeinflussten Sleepaway Camp 95 und Helluzinations richtig gut. Sleepaway Camp 95 mit einem genialen Riff, übrigens nicht das einzige auf dem Album.

Mein Anspieltipp ist jedoch der Song Bela Kiss, den die Zombies jetzt auch als Single veröffentlicht haben. Das offizielle Video hierzu könnt ihr euch hier ansehen:

Gods Own Mistake, dass sehr ruhig anfängt und sich dann nach drei Minuten über einen Hammer Riff zu einem aggressiven Ende entwickelt sollte aber auch nicht unbeachtet bleiben.

Je öfter ich die zwölf Songs höre, umso besser gefällt mir das Album als Gesamtwerk.

Tracklist:

Pressebild

1. Prelude
2. This Ain’t No Halloween Costume
3. Bela Kiss
4. Good Guy Rag Doll
5. Nice Day For An Exorcism
6. Janet Leigh
7. Night Flier
8. Sleepaway Camp 95
9. Rebel Heart
10. Rock ‘n‘ Roll Vampires
11. Don´t Answer The Phone
12. Helluzinations
13. Gods Own Mistake

- Werbung -
Demons Run Amok
BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragAct The Fool – Get Active ::: Review (2018)
Nächster BeitragBILLYBIO – Neues Projekt von Billy Graziadei (BIOHAZARD) auf Tour
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein