Chain Rank – Up Against The Wall ::: Review (2015)

Chain Rank liefern mit Up Against The Wall einer der Hardcore-Punk Releases des Jahres 2015. Oldschool-Hardcore at its best!

0

Chain Rank liefern mit der LP ‚Up Against The Wall‘ einer der besten Hardcore-Punk Platten des Jahres ab! Unüberhörbar das Chain Rank aus Boston kommen. Dreckig, wütend, schnell werden die 10 Songs in 3-Akkorde-Modus runtergerotzt. Fans vom guten alten Oldschool-Hardcore wie DYS, SS Decontrol oder den Boston Stranglers wird bei dem Debutalbum von Chain Rank das Herz aufgehen!

Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Songs leben von ihrer Rohheit und Authentizität bei dem den Hörer keine Verschnaufpause gegeben werden. Krawall-Hardcore in seiner dreckigsten und pursten Form! Dabei sind Einflüsse von 80er UK-Punk Bands wie Broken Bones oder The Varukers unüberhörbar. ‚Up Against The Wall‘ von Chain Rank ist schon jetzt ein Klassiker! Lieblingssong ist „Set Me Free“.

- Werbung -
Nuclear Blast
Bandcamp

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierest du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Chain Rank - Hardcore BandTracklist:

1. Social Climber
2. Set Me Free
3. You’re Next
4. Turn Your Back And Run
5. Crime Of Passion
6. Up Against The Wall
7. Time For You To Live
8. Power Hungry
9. The Grip
10. Time For It To End

BEWERTUNG
Bewertung
Vorheriger BeitragTWITCHING TONGUES Full-Set vom This Is Hardcore
Nächster BeitragDDP (DER DICKE POLIZIST) Soli-EP
Mein Name ist Simon und ich habe AWAY FROM LIFE Anfang 2015 ins Leben gerufen. Mit 13 Jahren steckte mir ein damaliger Klassenkollege eine selbst zusammengestellte CD zu, seitdem bin ich dem Hardcore-Punk verfallen. In meiner Freizeit versuche ich möglichst viele Shows zu besuchen, singe selbst in einer Band namens Thin Ice, spiele Fußball und unternehme möglichst viel mit meinen Freunden und meiner Familie.

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein