Mit Bollwerk liegt seit dem 5. Juni das neue Album der Wiesbadener Deutschpunk Combo Dv Hvnd vor. Erschienen ist das Album bei Last Exit Music. Es beinhaltet zehn Songs mit einer Gesamtspielzeit von knapp 21 Minuten. Auf Vinyl gibt es mit IGGY noch einen Bonus-Song dazu.

Das 2012 gegründete Quartett macht schnellen, melodiösen Punk-Rock in deutscher Sprache. Zu dem Titel-Song Bollwerk haben Dv Hvnd auch ein Video veröffentlicht, mit dem ihr euch hier schon mal einen ersten Eindruck machen könnt.

- Newsletter -
 

In der Kürze liegt die Würze, so heißt es ja und das ist auch auf Bollwerk so. Die Songs sind im Durchschnitt knapp über 2 Minuten kurz, natürlich ist ein kurzer Song nicht immer eine Garantie für einen guten Song. Tatsächlich ist der einzige Song, der mir nicht wirklich auf dem Album gefällt, der kürzeste Song und gleichzeitig der Opener Nicht Jeder Kann. Hatte ich also beim ersten Song noch die Befürchtung Dv Hvnd sind in den Deutsch-Rock abgedriftet, haben die Wiesbadener diese Befürchtung mit den übrigen neun Songs definitiv nicht bestätigt. Schöner guter melodiöser Punk-Rock, mit beeindruckendem Gitarrenspiel, ohne dabei zu dominant zu sein. Schöner, rotzig klingender Gesang kombiniert mit schlauen, sozialkritischen Texten, die auf dumpfe Parolen verzichten können und trotzdem für jeden verständlich sind. Dv Hvnd ist kein alter Straßenköter, der nur bellt, Dv Hvnd ist eher eine aufgeweckte Agility-Version mit ordentlich Power und Leidenschaft.

- Spotify-Playlist -Auf der Suche nach neuen Hardcore-Bands? Dann check unsere Spotify-Playlist New Hardcore Bands:

PLAYLIST FOLGEN »

BEWERTUNG
Rating
Vorheriger BeitragGIRLS IN SYNTHESIS: Video und Albumankündigung
Nächster Beitrag10 Records Worth To Die For: #123 mit Oli (Bronco)
Moin! Ich bin Sven aus der Nähe von Hamburg, 72er Jahrgang und seit über 20 Jahren glücklich verheiratet. Ich bin seit Sommer 2018 bei AWAY FROM LIFE und mache hauptsächlich Konzertfotos, Reviews und Interviews. Wenn ich nicht meinem „normalen“ Job nachgehe oder für AWAY FROM LIFE schreibe, könnt ihr mich entweder im Stadion beim FC. St. Pauli, auf Konzerten, beim Fotografieren oder beim Sport treffen. Bei letzterem schlägt mein Herz für‘s Boxen und Kraftsport, mittlerweile laufe ich aber auch einige Kilometer in der Woche. Ich liebe NYHC, bin aber auch für viele andere Genre offen, die zu unserer Szene gehören oder zumindest daran angrenzen. Meine All-Time Lieblingsbands sind Sick Of It All, Misfits, Ramones, Agnostic Front, und Slipknot. Hardcore lives!

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein