- Werbung -
Nuclear Blast

Die Band Hometown Crew präsentiert uns hier mit Nothing Lasts Forever ihr Debütalbum, welches am 10. April 2020 erscheinen wird. Obwohl die Truppe bereits seit 2014 zusammen musiziert, handelt es sich hier um eine immer noch recht junge Youth Crew- / Hardcore-Band (das jüngste Bandmitglied war zum Zeitpunkt der Gründung erst 14 Jahre alt). Die „Hometown“ ist in diesem Fall das Städtchen Weert in den Niederlanden. So weit, so gut.

Hometown Crew. Bei so einem Namen stellen sich schon mal schnell die Nackenhaare auf. Neben fehlender Kreativität lässt sich hier schnell auf ein einfallsloses Soundgemisch schließen, das irgendwo zwischen Madball und Hatebreed angesiedelt ist und alle gängigen Klischees im „Tough Guy Hardcore“ bedient.

Umso erfreulicher ist es dann, wenn sich diese Vorurteile schon nach wenigen Sekunden selbst widerlegen. Die elf Songs mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 20 Minuten orientieren sich an straightem Youth Crew Sound und kommen zudem überwiegend eingängig und stets mit einer melodischen Note daher. Die Band selbst bezeichnet Bands wie Bane, Have Heart oder Carry On als Inspirationsquelle. Obwohl es an der Musik selbst nicht viel auszusetzen gibt, würde man sich an der ein oder anderen Stelle aber doch etwas mehr Abwechslung wünschen. Am Ende des Beitrags findet ihr noch ein Video zu What I Recall.

- Umfrage -
AWAY FROM LIFE Leserumfrage 2020

Alles in allem finde ich es ein recht gelungenes Debütalbum, das einmal mehr das Sprichwort belegt, man möge ein Buch doch bitte nicht nach seinem Umschlag bewerten. Nothing Lasts Forever, aber ein paar Jährchen würde ich dieser ambitionierten Band schon vergönnen.

Meine Favourites: Cast The First Stone, What I Recall, Contemplate

FFO: Bane, Have Heart, Ten Yard Fight, Carry On

Tracklist

  1. Cast The First Stone
  2. What I Recall
  3. Split/Second
  4. Royal Blue
  5. Looking For Reasons
  6. Lighter Fluid
  7. Guard Up
  8. Contemplate
  9. One And The Same
  10. Storm Drain
  11. Nothing Lasts Forever
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

- Spotify-Playlist -

Die Spotify-Playlist zu unserem Jahresrückblick: Best-Of Hardcore-Punk 2020:

PLAYLIST FOLGEN »

Beitrag kommentieren

Bitte gebe dein Kommentar ein
Bitte gebe dein Name ein